fbpx

Folgenschwerer Rückpass

Fortunas Michael Kessel (Mitte) gegen die gelbe Wand. Im ersten Heimspiel der Saison bringt sich Fortuna Köln um den möglichen Sieg Foto: imago/Manngold

Fortunas Michael Kessel (Mitte) gegen die gelbe Wand. Im ersten Heimspiel der Saison bringt sich Fortuna Köln um den möglichen Sieg
Foto: imago/Manngold

Der SC Fortuna Köln spielt 1:1 gegen den Zweitliga-Absteiger VfR Aalen. Im ersten Heimspiel der Saison leitet ein missglückter Rückpass von Florian Hörnig den Gegentreffer ein. 

Nach dem Abpfiff regierte auf Fortuna Seite der Frust. Der Frust darüber, dass ein vermeidbarer Fehler dafür gesorgt hatte, dass die erste Heimpartie der Drittliga-Saison nicht mit drei Punkten endete. Wenige Sekunden nach dem Seitenwechsel leistete sich Innenverteidiger Florian Hörnig einen Aussetzer, als er unter Bedrängnis den Ball zu seinem Keeper André Poggenborg zurückspielen wollte, das Spielgerät jedoch nicht richtig traf. Aalens Stürmer Matthias Morys bedankte sich und schob den Ball durch die Beine von Poggenborg ins Tor (46.).

Zu recht wies Fortuna-Trainer Uwe Koschinat später darauf hin, dass ein solcher Bock in allen Spielklassen bestraft würde. Ohne dieses Geschenk wäre ein Heimsieg – trotz vieler Aalener Chancen – wahrscheinlich gewesen. Immerhin war Poggenborg an diesem Nachmittag für die Aalener nicht zu überwinden gewesen. Mit zahlreichen Paraden, darunter gleich mehrmals in Eins-gegen-Eins-Situation bewahrte der Routinier die Fortuna vor einem weiteren Gegentreffer. Auf der anderen Seite offenbarte sich, dass die Südstädter mit Stürmer Marco Königs viel offensive Qualität dazu gewonnen haben. Nach einem Fehler der Gäste blieb der 25-Jährige vor dem Tor eiskalt und vollstreckte sicher zur Führung (28.). Auch danach präsentierte sich die Nummer 33 als ständiger Unruheherd, konnte seine gute Leistung jedoch nicht mit einem weiteren Treffer krönen.

Knapp zwei Wochen bleiben Trainer Koschinat und seiner Mannschaft dank der DFB-Pokal-Pause nun, um die Fehler der ersten beiden Partien aufzuarbeiten, bevor bei den ebenfalls noch sieglosen Rostockern der dritte Spieltag auf dem Programm steht (Samstag, 15. August, 14 Uhr).

Fortuna: Poggenborg, Schröder, Hörnig, Flottmann, Kwame, Bender, Pazurek, Andersen (70. Glockner), Kessel (70. Dahmani), Biada, Königs.
Tore: 1:0 Königs (28.), 1:1 Morys (46.).
Zuschauer: 1.579