fbpx

Ford verlängert beim 1. FC Köln

Ford und der 1. FC Köln – diese Kooperation funktioniert bereits seit 24 Jahren. Nun einigten sich der Kölner Automobilhersteller und der Verein auf eine Verlängerung der Partnerschaft.
Ford

Eine starke Partnerschaft: Ford und der FC gehen in das 25. Jahr ihrer Zusammenarbeit (Foto: Facebook)

Ford bleibt Exklusiv-Partner (zweite Ebene) des 1. FC Köln. Die Partnerschaft zwischen dem Automobilhersteller, der im Stadtteil Niehl die Ford-Werke betreibt, und dem Zweitligisten, wäre ursprünglich im Sommer 2019 ausgelaufen, wurde nun aber bis zum Ende der Spielzeit 2021/22 verlängert.

Spieler und Trainer des Vereins freuen sich besonders über Verlängerung der Kooperation. Sie werden weiterhin durch Ford mit Fahrzeugen versorgt und können ebenso wie das Präsidium aus der gesamten Fahrzeugflotte wählen. Nach Informationen des Sportwirtschaftsmagazins SPONSORs hat die Kooperation inklusive Sachleistungen einen jährlichen Wert im mittleren sechsstelligen Euro-Bereich. Ford ist im Gegenzug unter anderem auf fernsehrelevanten LED-Banden im Kölner Rheinenergiestadion präsent.

„Wir gehen ins 25. Jahr der Zusammenarbeit mit Ford und bleiben weit darüber hinaus Partner. Das ist ein außergewöhnlicher Zeitraum, den es im deutschen Fußball in dieser Form kein zweites Mal gibt. Dass wir in guten und in schlechten Zeiten zusammenstehen, gilt für beide Seiten und ist ein Zeichen der engen, wechselseitigen Verbundenheit zwischen Köln, dem 1. FC Köln und dem Unternehmen Ford“, so FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle gegenüber Ford Media.

Ford und der 1. FC Köln – das hat Tradition. Von 1994 bis 1999 war Ford Haupt- und Trikotsponsor des Clubs. Aktuell engagiert sich das Unternehmen neben Bwin, der Deutschen Post und Gaffel als einer von insgesamt vier Sponsoren auf der zweiten Ebene.