fbpx

Flüchtlinge: Auch der FC hilft

Foto: Imago/Krieger

Foto: Imago/Krieger

Der Sport unterstützt die Flüchtlinge in der Stadt zahlreich und vielfältig. So auch der 1. FC Köln, der Geld und Fußbälle spendet.

Statt Geschenken an seine Partner und Sponsoren hat der 1. FC Köln in diesem Jahr zu Weihnachten eine Spende für Flüchtlinge in Köln geleistet. So geht eine Summe von 5.000 Euro  an den Kölner Flüchtlingsrat, dessen Projekt „Mentoren für Flüchtlingsfamilien“ der FC seit dem Start 2013 unterstützt.

„Wir unterstützen Flüchtlinge, weil wir als Verein, dessen Spieler aus aller Herren Länder kommen, eine Atmosphäre in dieser Stadt mitgestalten wollen, in der Fremde sich willkommen fühlen“, sagt FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle. „Diesem Anspruch entspricht die Unterbringungssituation für zu viele der Menschen, die sich mit dem nackten Leben aus Krisenregionen wie Syrien hierher gerettet haben, leider ganz und gar nicht.“

Zusätzlich zur Unterstützung für den Kölner Flüchtlingsrat hat der FC in den letzten Tagen Fußbälle für Flüchtlingskinder in verschiedenen Unterkünften in Köln zur Verfügung gestellt. Damit leistet auch der Bundesliga-Aufsteiger in der Weihnachtszeit seinen Beitrag bei der großen Solidarität des Sports zugunsten der Flüchtlinge in Köln.