fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Final4 bleibt bis 2014 in Köln

imago

Jose Maria Rodriguez Vaquero (m.) von Renovalia Ciudad Real beim Sprungwurf gegen Laszio Nagy (l.) und Jesper Nöddesbo vom FC Barcelona Borges – im Finale der EHF Champions League am 29.05.2011 in der Lanxess Arena in Köln.

Die EHF gab heute bekannt, dass das EHF Final4 bis 2014 in der Kölner Lanxess Arena ausgetragen wird. Das Finalturnier der EHF Champions League gilt als das Top-Event des europäischen Klubhandballs. Noch mindestens dreimal wird das Final4 der EHF Champions League in der Lanxess Arena ausgetragen werden: So sieht es das neue Abkommen zwischen der Multifunktionsarena, der Stadt Köln und der EHF Marketing GmbH vor. Bereits in den Jahren 2010 und 2011 lockte die Veranstaltung Fans aus der ganzen Welt in das ausverkaufte „Henkelmännchen“.

„Die Bekanntgabe der Europäischen Handball Föderation, das VELUX EHF FINAL4 für die kommenden drei Jahre in der Lanxess Arena auszurichten, ist für uns ein Prädikat mit sehr hohem Wert“, erklärte Stefan Löcher, Geschäftsführer der Lanxess Arena. „Die Entscheidung belegt eindrucksvoll, dass Köln ein idealer Austragungsort für sportliche Großveranstaltungen ist. Mit dieser langfristigen Partnerschaft macht die EHF die Lanxess Arena zum Mekka des europäischen Handballs.“

Auch Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters zeigte sich von der Entscheidung begeistert: „Das ist eine sehr erfreuliche Nachricht für die Sportstadt Köln und wird den Ruf der Stadt als hervorragender Veranstaltungsort für internationale Sport-Großveranstaltungen nachhaltig stärken. Größter Gewinner dieser Entscheidung sind alle europäischen Handballfans, die nun für weitere 3 Jahre erneut Weltklassehandball im Herzen Europas geboten bekommen“, so das Kölner Stadtoberhaupt.

„Für die Stadt einschließlich des Sportamtes, für das Management der Lanxess Arena und die Agentur Stadionwelt ist diese Vertragsverlängerung sicherlich Ansporn, diese hochattraktive internationale Sportveranstaltung in Köln weiter zu etablieren.“

Das EHF Final4 wird in dieser Form seit der Saison 2009/10 ausgetragen und entwickelte sich rasch zum bedeutendsten und hochkarätigsten Handball-Event auf dem internationalen Sportmarkt.

Die besten 24 Klubs des Kontinents treten zunächst in vier Gruppen zu je sechs Teams gegeneinander an und spielen von September bis Mai um die Chance, sich als eines von vier Teams für die Endrunde des Wettbewerbs, das EHF Final4, zu qualifizieren, das am 26. und 27. Mai 2012 in der Lanxess Arena in Köln stattfindet.