fbpx
Köln.Sport

FINAL4 auf August verlegt!

Die Finalserie des größten europäischen Vereinswettbewerbs im Handball wurde in den August verschoben. Das Turnier in der Lanxess-Arena sollte ursprünglich im Mai ausgetragen werden.

Die Jubelszenen in Köln-Deutz wird es dieses Jahr erst im August geben. (Foto: imago images / masterpress)

Das VELUX EHF FINAL4 hätte im Mai zum 12. Mal in der Domstadt stattfinden sollen. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde es nun um drei Monate verschoben und findet vom 21. bis zum 23. August 2020 statt. Die Handballfans aus ganz Europa müssen sich also noch ein wenig auf die Feierlichkeiten gedulden. Die im Vorverkauf erworbenen Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Mit dem Turnier wird auch die Opening Party, ursprünglich für Freitag den 29. Mai geplant, verschoben. Sie findet nun am 21. August statt. Wie gewohnt werden die Mannschaften, der Pokal und musikalische Gäste den Zuschauern dann ein stimmungsvolles Rahmenprogramm bieten. Anschließend kann man die Profis hautnah erleben und sich Autogramme sowie Selfies sichern. Mit einem Feuerwerk gegen 22:00 Uhr endet die Party.

Am kommenden Tag beginnt das Turnier, bei dem die vier besten Mannschaften der VELUX EHF Handball Champions League antreten und um die europäische Vereinskrone spielen. Mit dem THW Kiel und der SG Flensburg-Handewitt sind aktuell noch zwei deutsche Vereine im Rennen, um sich für das Turnier zu qualifizieren.

Von Robin Josten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.