fbpx
Köln.Sport
News Ticker

FC zu Gast in Hamburg

Im DFB-Pokal Achtelfinale trifft der 1. FC Köln am Dienstagabend (7.2, 18:30) auf den Hamburger Sportverein. Dabei kann der Effzeh auf die Unterstützung von 5000 Fans zählen.
Zweikampf Modeste Vogt

Anthony Modeste erzielte in der 2. Runde des DFB-Pokals das entscheidende Tor für den FC in der Verlängerung. Wie hier gegen Hoffenheims Kevin Vogt, steht ihm mit HSV-Verteidiger Mergim Mavraj im Achtelfinale auch ein Ex-Kölner gegenüber (Foto: imago/Sven Simon)

Drei Tage nach dem 1:0-Erfolg der Kölner über den VfL Wolfsburg haben die Domstädter eine ,,Englische Woche“ vor sich und gastieren beim Bundesliga-Dino. Der Effzeh will seine Erfolgsserie fortsetzen und erstmals seit 2010 das Viertelfinale des DFB-Pokals erreichen. Wenn es nach den bisherigen Leistungen der Kölner geht, stehen die Chancen dafür nicht allzu schlecht. Die Geißböcke haben im neuen Jahr noch kein Pflichtspiel verloren und stehen mit 32 Punkten nach 19 Spielen auf dem siebten Platz der Bundesliga. Die Gastgeber hingegen stecken mitten im Abstiegskampf und rangieren mit 16 Zählern auf dem Relegationsplatz. Die Hamburger Formkurve zeigt jedoch nach oben: Seit drei Heimspielen ist man ohne Punktverlust und konnte dabei im heimischen Volksparkstadion Siege über Mannschaften wie Schalke und Leverkusen feiern.

Die Kölner konnten sich in der ersten und zweiten Runde gegen den BFV Preussen Berlin (7:0) und 1899 Hoffenheim (2:1 n.V.) durchsetzen. Der Bundesliga-Dino setze sich gegen den FSV Zwickau (1:0) und den Halleschen FC (4:0) durch. Zusätzliche Brisanz bringt vor allem die Personalie Mergim Mavraj in die Partie. Der Ex-Kölner wechselte im Januar für 1,8 Millionen Euro vom FC zum Hamburger Sportverein. Für Mavraj ist es das erste Wiedersehen mit seinen Ex-Kollegen seit seinem Wechsel.