fbpx
Köln.Sport
News Ticker

FC: Wer ist fit für Paderborn?

Die nächsten Wochen werden anstrengend und anspruchsvoll für den 1. FC Köln. Am Sonntag tritt der Tabellenführer der zweiten Bundesliga gegen zuhause gegen Paderborn an. Bevor die englische Woche mit einem Dienstagsspiel zuhause gegen Ingolstadt und einem Freitagsspiel auswärts gegen Bielefeld eingeläutet wird, geht es am 21. September zum SV Sandhausen. Da stellt sich doch angesichts der diversen Verletzungen innerhalb der Mannschaft die Frage, wer fit genug für die kommenden Spieltage ist.
schmitz bader

Kampf um die Plätze: Benno Schmitz (l.) und Matthias Bader hoffen beide auf einen Einsatz gegen Paderborn. (Foto: imago/Deutzmann)

„Das wird eine Herausforderung“, so Cheftrainer Markus Anfang, dessen Anspruch weiterhin ist die Spiele zu gewinnen, um sich in der Tabellenführung festzusetzen. Während die Geißböcke im Teamtraining ehrgeizig um einen Kaderplatz im Heimspiel gegen Paderborn kämpfen, trainiert Marcel Risse derzeit mit Reha-Coach Dennis Morschel, um sich von einer Adduktorenverhärtung zu erholen. Diese zog sich der 28-Jährige beim Auswärtsspiel gegen den FC St. Pauli zu. Cello hat noch ein bisschen Probleme. Aber es ist nichts größeres. Wir werden schauen, ob er morgen oder übermorgen wieder einsteigen kann“, äußerte sich Anfang.

Risse ist derzeit allerdings nicht der einzige Spieler, der individuell trainiert. Ex-Kapitän Matthias Lehmann und Ersatztorwart Thomas Kessler sind ebenfalls angeschlagen und nehmen daher nicht am Mannschaftstraining teil. Beim Testspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden spielten beide von Beginn an. „Matze hat Probleme an der Wade und am Übergang zur Achillessehne und ist fürs Erste raus. Kess hat einen Infekt. Das hat sich schon nach dem Spiel gegen Wiesbaden angedeutet“, erklärte der Chefcoach. Der 44-Jährige ist optimistisch, dass das Trio schon bald wieder zur Genesung kommt und sich dem Teamtraining wieder anschließen kann.

Bader und Schmitz in den Startlöchern

Da noch in den Sternen steht, ab wann wieder mit Marcel Risse zu rechnen ist, wird nun um eine Alternative für die Rechtsaußen-Position spekuliert. Die FC-Neulinge Matthias Bader und Benno Schmitz sind nach langer Verletzungsphase wieder voll und ganz im Mannschaftstraining integriert und bekamen im Testspiel am vergangenen Donnerstag sogar ihre Spielzeit. Anfang will dennoch abwarten und im Laufe der restlichen Trainingswoche entscheiden, wer für einen Einsatz am nächsten Spieltag in Frage kommt: „Es liegt noch eine ganze Trainingswoche vor uns. Das kann morgen schon wieder anders aussehen. Wir warten erstmal ab. Benno Schmitz und Matthias Bader haben beide Spielanteile bekommen. Ich gehe davon aus, dass sie gut durch die Woche kommen. Wir müssen auch abwarten, wie es bei Cello aussieht. Und dann entscheiden wir.“