fbpx
Köln.Sport
News Ticker

FC: Verteidiger aus England kommt!

Benedikt Höwedes und Simon Falette wurden lange gehandelt, gekommen ist nun ein anderer: Toni Leistner von den Queens Park Rangers soll die Lücke in der Abwehr schließen.

Toni Leistner beim Medizincheck in Köln-Poll (Foto: imago images / Eduard Bopp)

Er wurde bereits beim Medizincheck in Poll gesichtet, seine Vorstellung am Geißbockheim steht demnach kurz bevor: Toni Leistner wechselt aller Voraussicht nach kurz vor Ende der Winter-Transferperiode zum 1. FC Köln.

Bei der Suche nach einem neuen Innenverteidiger ist Horst Heldt in der englischen zweiten Liga fündig geworden, wo Leistner (akt. Marktwert: 2,5 Mio.) seit 2018 bei den Queens Park Rangers kickt. Der Innenverteidiger, der noch bis 2021 an QPR gebunden ist, werde bis zum Saisonende von Köln ausgeliehen, berichtet die „Bild“.

Sobiech vor dem Absprung

Der 29-jährige Leistner avancierte nach seinem ablösefreien Wechsel vom 1. FC Union Berlin zum Championship-Klub vor anderthalb Jahren direkt zum Stammspieler, bestritt seither 70 Partien (zwei Tore). Seine Erfahrung soll er nun beim Effzeh einbringen, wo er in erster Linie als Backup für die in dieser Saison gesetzten Rafael Czichos und Sebastiaan Bornauw fungieren dürfte.

Platz im Kader soll nun Lasse Sobiech machen, der beim FC keine Perspektive mehr hat. Der 29-Jährige soll nach Informationen des „Express“ von einem Wechsel zum von Bernd Hollerbach trainierten belgischen Klub Royal Excel Mouscron stehen.