fbpx

FC: Treffen mit Karlsruher Polizei

Quelle: IMAGO

Vorfälle beim Karlsruhe-Spiel: FC-Verantwortliche treffen sich in Karlsruhe zum Gespräch mit der Polizei.

Die Vorfälle rund um das FC-Auswärtsspiel in Karlsruhe bleiben weiterhin auf der Tagesordnung: Wie Köln.Sport exklusiv erfuhr, werden Vereinsvertreter am kommenden Montag ein Gespräch mit der örtlichen Polizei führen.

Das Spiel hatte der FC gewonnen – und dennoch werden einige Anhänger die letzte Partie beim Karlsruher SC in schlechter Erinnerung behalten. Einige Anhänger wurden aufgrund von Konflikten mit der Polizei nach der Ankunft in der badischen Stadt in Gewahrsam genommen. Aus Sicht der Fans ein unverhältnismäßiger Einsatz (Köln.Sport berichtete).

Fast zwei Wochen sind seither ins Land gegangen, die Wogen haben sich einigermaßen geglättet. Dennoch beschäftigt sich der 1. FC Köln weiterhin mit den Vorkommnissen am Rande der Partie. Und wird sich nach Köln.Sport-Informationen am kommenden Montag mit Verantwortlichen der örtlichen Polizei treffen.

Neben dem Fanbeauftragten Rainer Mendel wird auch Thomas Schönig (Leiter AG Fankultur sowie Vorstandsbeauftragter für Fankultur und Sicherheit) nach Baden-Württemberg reisen. Das bestätigte der Einsatzleiter der Karlsruher Polizei, Martin Plate, auf Köln.Sport-Nachfrage.