fbpx

FC: Torlos gegen St. Pauli

Quelle: IMAGO

Der Einsatz stimmte: FC-Stürmer Anthony Ujah

Der 1. FC Köln spielt beim 0:0 gegen den FC St. Pauli stark, schafft aber auch im fünften Saisonspiel keinen Sieg.

Der FC begann im dritten Heimspiel gegen den FC St. Pauli wie die Feuerwehr und erspielte sich in den ersten Minuten drei klare Torgelegenheiten. Diese vergaben jedoch der agile Sascha Bigalke in der 6. und 7. Minute sowie Thomas Bröker in der 10. Anschließend dominierten bis zur Pause Langeweile, Stockfehler und Missverständnisse. Auch Neuzugang Anthony Ujah konnte keine Akzente setzen. St. Pauli enttäuschte auf ganzer Linie.

Erst nach dem Wechsel nahm Köln wieder Fahrt auf und kam zu weiteren Chancen durch Adil Chihi und erneut Bröker. Die 45.200 Zuschauer schöpften neue Hoffnung. Doch obwohl die Geißböcke weiter drückten, blieben gefährliche Abschlüsse zunächst aus. Die Gäste aus Hamburg blieben ihrerseits weitgehend harmlos. Mahir Saglik versagte sechs Meter allein vor Timo Horn komplett und traf den Ball nicht richtig. Die Schlussoffensive des Gastgebers brachte nichts Zählbares: Brökers Schuss aus sechs Metern nach einer Ecke wurde auf der Linie geklärt (83.). Und Ujah köpfte aus fünf Metern übers Tor. Der starke Einsatz in Durchgang zwei reichte nicht zum ersten Saisonsieg, der FC verharrt im Tabellenkeller.

1. FC Köln: Horn – Brecko, Maroh, McKenna, Eichner – Hector (79. Przybylko), Matuschyk – Chihi (72. Clemens), Bigalke, Bröker (89. Royer) – Ujah