fbpx

FC-Tagung: Kommt Schlaudraff im Winter?

Läuft Jan Schlaudraff bald schon für den FC auf? Foto: imago / Kaletta

Läuft Jan Schlaudraff bald schon für den FC auf?
Foto: imago / Kaletta

Die Weichen sind gestellt: Die FC-Verantwortlichen haben ihre zweitätige Klausur abgeschlossen. Im Winter kann der Klub personell nachlegen.

Vorstand und Geschäftsführung des 1. FC Köln beendeten am Dienstagnachmittag ihre zweitägige Klausur in Bonn. Bei diesem Treffen ging es hauptsächlich um sportliche und wirtschaftliche Planungen für die kommenden Jahre. Daneben wurde auch geklärt, wie viel der FC im Winter in neue Spieler investieren kann.

„Es war eine sehr wichtiger, intensiver und konstruktiver Austausch, in dem wie bei den vorherigen Klausuren die weitere Entwicklung des FC im Mittelpunkt stand“, sagt FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle. „Wir haben über alle großen Themen diskutiert und Einigkeit erzielt, so dass wir uns jetzt im Tagesgeschäft um die Umsetzung kümmern können.“

Laut„Bild“ soll der Hannoveraner Jan Schlaudraff ein möglicher Winter-Neuzugang für den FC sein. Den ehemaligen Nationalspieler kennt Manager Jörg Schmadtke schon aus der Zeit aus Aachen und Hannover. Die Verbindung zwischen beiden ist hinlänglich bekannt.

Schlaudraff kam in dieser Saison bei Hannover 96 auf lediglich 27 Einsatzminuten und wurde zuletzt sogar nicht in den Kader berufen.Und 96-Manager Dirk Dufner versprach bereits: „Wir gehen fair mit ihm um. Wenn er im Winter etwas in der Hand hat, können wir uns unterhalten.“

Sportlich würde der 31-Jährige ins Profil der Kölner passen. Durch das immer wahrscheinlicher werdende Szenario, dass Stürmer Patrick Helmes der Sportinvalidität zum Opfer fällt und bisher nur magere 14 Tore in der Saison geschossen wurden, könnte der Kreativspieler den „Geißböcken“ durchaus weiterhelfen. Schlaudraff kann als klassischer Spielmacher fungieren oder auch in der Sturmspitze auflaufen. Auf beiden Positionen könnte der FC Verstärkung sehr gut gebrauchen.