fbpx

FC: Spinner erhält „Goldenes Steuerrad“

FC-Präsident Werner Spinner

Hat derzeit gut lachen: FC-Präsident Werner Spinner
Foto: imago/Sven Simon

Ehrung für Werner Spinner: Der FC-Präsident erhält für seine Verdienste um den Verein und sein soziales Engagement das „Goldene Steuerrad“ der Großen Mülheimer Karnevalsgesellschaft.

Mitten in der Saison kann der 1. FC Köln einen Titelgewinn verbuchen: Präsident Werner Spinner wird für sein soziales Engagement und seine Verdienste rund um den Bundesligisten von der Großen Mülheimer Karnevalsgesellschaft von 1903 e.V. (GMKG) das „Goldene Steuerrad“ verliehen. Der Karnevalsverein vergibt den Ehrenpreis jedes Jahr an Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, die für das Allgemeinwohl, die Wissenschaft, soziale Bereiche, Politik, Brauchtum und Sport außerordentliches Engagement gezeigt haben.

Zusammen mit seinen Vorstandskollegen Markus Ritterbach, der das „Goldene Steuerrad“ bereits 2011 erhielt, habe Spinner „im wahrsten Sinne des Wortes das Steuer beim 1. FC Köln herumgerissen und den Verein wieder auf den richtigen Kurs gebracht“, heißt es in der Mitteilung der GMKG. Darüber hinaus zeige der 67-Jährige ein hohes Maß an sozialem Engagement, das unter anderem auch in der Stiftung des 1. FC Köln zum Ausdruck komme. Im Mittelpunkt der Stiftungsarbeit stehen die vier Kernthemen Bildung, Gesundheit, Gewaltprävention und Toleranz.

Die Verleihung des „Goldenen Steuerrades“ findet am 28. November im Ballsaal Heumarkt des Maritim-Hotels im Rahmen einer feierlichen Gala-Veranstaltung statt. Die Laudatio hält der vorjährige Preisträger Pfarrer Franz Meurer.