fbpx
Köln.Sport

FC: Schwierige Aufgabe auf Schalke

Wollen auf Schalke etwas Zählbares ergattern: Der 1. FC Köln um Nationalspieler Jonas Hector Foto: imago/T-F-Foto

Wollen auf Schalke etwas Zählbares ergattern: Der 1. FC Köln um Nationalspieler Jonas Hector
Foto: imago/T-F-Foto

Am Sonntag wird es für den 1. FC Köln wieder ernst: Gegen die Schalker „Serientäter“ will die Stöger-Elf über sich hinauswachsen.

Von den guten Erinnerungen lässt sich Peter Stöger nicht blenden: Der Coach des 1. FC Köln konnte mit seinem Team in der vergangenen Saison zwar beide Partien gegen Schalke 04 gewinnen, doch weiß der Österreicher, dass die Aufgabe bei den „Königsblauen“ am Sonntagnachmittag kein Spaziergang werden wird. „Schalke spielt derzeit sehr geschlossen und homogen. Die Spieler gehen in die gefährlichen Zonen und sind in der Offensive sehr stark. Es ist eine sehr schwere Aufgabe“, kennt Stöger die Stärken des Kontrahenten, der die vergangenen sechs Spiele gewinnen konnte.

Dennoch rechnen sich die „Geißböcke“ auf Schalke etwas aus: „Es wird zwar alles andere als leicht, aber wir wollen die Serie von Schalke brechen. Wir haben schon bewiesen, dass wir gegen starke Gegner über uns hinauswachsen können“, ist Stöger von der Stärke seiner Mannschaft überzeugt. Zurückgreifen kann er beim Auswärtsauftritt wieder auf Kevin Vogt, dessen in Berlin zugezogene Gehirnerschütterung keine Probleme mehr macht. Aufgrund seines Nasenbeinbruchs wird der Mittelfeldmann allerdings mit einer Gesichtsmaske auflaufen müssen. Fraglich ist allerdings der Einsatz von Milos Jojic. Der Offensivspieler hat Probleme mit dem Sprunggelenk.

Damit der FC auf Schalke keine Probleme bekommt, dürften die Kölner deutlich defensiver als zuletzt auftreten. Yannick Gerhardt scheint sich allerdings nach seinem starken Auftritt gegen den FC Ingolstadt in die Elf gespielt zu haben. Das FC-Eigengewächs wurde unter der Woche abermals für die U21-Nationalmannschaft nominiert, Jonas Hector hat erneut den Sprung in die A-Nationalmannschaft geschafft. Die Kölner Hoffnungen für das Auswärtsspiel auf Schalke ruhen aber vor allem auf Topstürmer Anthony Modeste, der bereits fünfmal getroffen hat. Dreimal erzielte der Franzose das 1:0 für den FC – geschieht das auch diesmal, könnten die „Geißböcke“ gute Chancen haben, Punkte aus Gelsenkirchen zu entführen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.