fbpx
Köln.Sport
News Ticker

FC: Schluss mit dem Abwärtstrend

Quelle: IMAGO

Dürfen Anthony Ujah (r.) und Patrick Helmes heute abend zusammen stürmen?

Schwere Hürde für den 1. FC Köln. Ausgerechnet in der hitzigen Atmosphäre am Millerntor beim FC St. Pauli will das Team von Trainer Peter Stöger den Abwärtstrend der vergangenen Wochen stoppen.

Die Situation für den 1. FC Köln ist ungewohnt. Ließ die erste Niederlage der laufenden Saison erst einmal bis zum Spiel beim VfL Bochum auf sich warten, folgte dann am nächsten Spieltag gegen Ingolstadt sogar prompt auch die zweite Pleite. Die beiden Niederlagen bedeuteten den „Sturz“ auf Platz zwei der Tabelle und viele Diskussionen im Umfeld. Soll Peter Stöger die beiden zentralen Spitzen Patrick Helmes und Anthony Ujah im Auswärtsspiel beim FC St. Pauli (heute, 18.30 Uhr) von Beginn an gemeinsam stürmen lassen? Eine Antwort hat sich Stöger auf der Pressekonferenz zwar nicht entlocken lassen, das Problemfeld Offensive hat aber auch der Österreicher erkannt. „Die Durchschlagskraft in der Gefahrenzone im letzten Bereich war nicht so, wie erwünscht. Die Problematik haben wir dem Team durch Trainingsreize näher gebracht.“

 

Auch Slawomir Peszko und Daniel Halfar werden mit nach Hamburg fahren. Die beiden offensiven Mittelfeldspieler waren unter der Woche leicht angeschlagen, trainierten aber am Donnerstag wieder voll mit. Auch Miso Brecko wird in Hamburg dabei sein. Trotz eines Mittelhandbruchs steht der Kapitän zur Verfügung. Er wird mit einer Manschette an der rechten Hand für den FC auflaufen.

Das Spiel auf St. Pauli ist traditionell eines der Saison-Highlights, egal in welcher Liga. Die Arena nahe der Hamburger Reeperbahn wird auch heute abend ausverkauft sein, der FC muss sich auf eine aufgeheizte Stimmung gefasst machen.