fbpx
Köln.Sport
News Ticker

FC: Remis reicht für die Spitze

Quelle: IMAGO

FC-Stürmer Anthony Ujah ärgert sich: Der Nigerianer verpasste vom Elfmeterpunkt die mögliche Kölner Führung

Der 1. FC Köln konnte die Patzer der Konkurrenz nicht nutzen und kam gegen 1860 München trotz bester Chancen nicht über ein torloses Remis hinaus, bleibt aber dennoch an der Tabellenspitze der 2. Bundesliga.

Die Enttäuschung war den FC-Spielern deutlich anzumerken. Gegen 1860 München winkte vor ausverkauftem Haus in Müngersdorf nicht nur die Tabellenspitze, die Geißböcke hätten sogar zwei Punkte zwischen sich und den direkten Verfolger Union Berlin legen können.

Doch an diesem Tag lief für die Elf von Trainer Peter Stöger einiges nicht wie gewünscht. In der ersten Hälfte tat sich der FC ungewohnt schwer gegen defensiv auftretende Gäste. Nach guten Auftaktminuten kam 1860 besser ins Spiel und konnte die Partie ausgeglichen gestalten.

Fünf Minuten vor der Pause wurde es im prall gefüllten RheinEnergieStadion (48.300 Zuschauer) hektisch: Vallori foulte Ujah im Sechzehner – der Gefoulte trat selber an, scheiterte aber am großartig parierenden Löwen-Keeper Kiraly, der auch bei den Nachschüssen von Helmes und Ujah Sieger blieb.

Auch im zweiten Durchgang stand der Schlussmann der Gäste im Fokus. Nach einigem Leerlauf konnte sich der Ungar gegen Distanzschüsse von Risse (71.) und Ujah (78.) auszeichnen. War Kiraly einmal nicht auf seinem Posten, half das Aluminium aus: Halfars Versuch aus 18 Metern klatschte an die Latte.

Letztlich blieb es beim torlosen Remis, das den FC an die Spitze zurückbringt. Dennoch: Die Geißböcke verpassten es, sich etwas von der Konkurrenz abzusetzen. Am Freitag geht es für die Kölner bereits weiter – dann wartet mit Bielefeld eine knifflige Aufwärtsaufgabe auf den FC.