fbpx

FC: Neues Trikot – Ausrüster bleibt

Die FC-Stars Patrick Helmes (l.) und Marcel Risse jubeln in den neuen Trikots. Foto: IMAGO

Die FC-Stars Patrick Helmes (l.) und Marcel Risse jubeln in den neuen Trikots.
Foto: IMAGO

Der 1. FC Köln und Ausrüster Erima haben ihre Partnerschaft vorzeitig um weitere vier Jahre verlängert. Dabei soll das Unternehmen aus Süddeutschland sein finanzielles Engagement beim Aufsteiger deutlich erhöhen.

Die neuen Heim-Trikots für die kommende Spielzeit trugen die Spieler des 1. FC Köln bereits im letzten Heimspiel der Saison gegen den FC St. Pauli (4:0). Das diagonale Design der rot-weißen Leibchen ist angelehnt an das Pokalsieger-Trikot von 1968. Wie bei den vorherigen Trikots wurden die Fans an der Gestaltung beteiligt, hieß es von Vereinsseite.

Mit dem neuen Trikot ist auch eine Verlängerung der Zusammenarbeit zwischen dem FC und seinem Ausrüster verknüpft. Der bis Ende der Saison 2014|2015 laufende Vertrag wurde nun vorzeitig bis 2018 verlängert. Und dies soll sich der Aufsteiger gut bezahlen lassen. Wie der „Express“ berichtet, sind für den FC mit dem neuen Deal künftig drei statt 1,8 Millionen Euro pro Saison drin.

Zudem soll Erima, offizieller FC-Ausrüster seit der Saison 2012/13, Konkurrenten wie Umbro oder Jako überboten haben. „Erima hat uns nicht nur ein wirtschaftlich attraktives Angebot gemacht, sondern ist seit dem Start unserer Zusammenarbeit ein kompetenter und flexibler Partner“, sagte FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle. Und auch Erima-Inhaber Wolfram Mannherz jubelte: „Die Partnerschaft mit dem 1. FC Köln ist eine echt geile Partnerschaft.“ Geplant ist für die neue Saison u.a. wieder ein Sonder-Karnevalstrikot.