fbpx
Köln.Sport
News Ticker

FC: Neues Karnevalstrikot ist da!

Der 1. FC Köln hat pünktlich zum Sessionsstart das Karnevalstrikot in die Shops gebracht. Auch die Kölner Kultur profitiert.
Karnevalstrikot

Das neue FC-Karnevalstrikot im Lappenclown-Look ist ab sofort erhältlich. (Foto: 1. FC Köln)

11.11 ohne Party! Für viele Kölner beginnt heute eigentlich die Zeit des Schunkelns, des Singens und des Feierns. Doch dieses Jahr wird der 11. November als einer der ruhigsten Karnevalsauftakte in die Geschichte eingehen. In diesen außergewöhnlichen Zeiten gibt es aber trotzdem Positives zu vermelden: Denn der 1. FC Köln hat heute sein neues Karnevalstrikot präsentiert.

FC Geschäftsführer Alexander Wehrle sagt: „Konzipiert haben wir das Karnevalstrikot schon lange vor der Pandemie, als noch unvorstellbar war, dass der diesjährige Sessionsstart ausfallen würde. Angesichts der aktuellen Situation haben wir intern diskutiert, ob wir es trotzdem rausbringen. Das Karnevalstrikot ist für viele Fans eine liebgewonnene Tradition geworden, ein emotionales Sammlerstück, das ihnen viel bedeutet – genauso wie uns. Deshalb haben wir entschieden, zu dem Trikot zu stehen. Auch wenn es in diesem Jahr leider nicht möglich ist, Karneval gemeinsam zu genießen.”

FC: Karnevalstrikot spaltet Fan-Meinung

Kölns Kultur profitiert

Die Pandemie hat insbesondere die Kulturszene hart getroffen. Der Effzeh wird mit jedem verkauften Karnevalstrikot 1,11 Euro an die RheinEnergieStiftung Kultur, die mit dem Geld Kulturschaffende in Köln und der Region unterstützen wird, spenden. „Karneval ist Teil der Kölschen Kultur – wir möchten mit dieser Unterstützung ein klares Zeichen der Solidarität setzen.”

Zum siebten Mal gibt es nun neben den normalen Trikots ein zusätzliches Karnevalstrikot. Dieses Jahr wurde nach dem Vorbild des Kölschen Kostümklassiker Lappenclown konzipiert. Auf dem Trikot, welches in rot-weiß gehalten ist, finden sich viele Zeichen, wie Dom, Stadion oder Krätzchen. So soll die Verbundenheit des Vereins zu Stadt, Brauchtum und Bürgern verdeutlicht werden. Außerdem ist neben dem Geißbock auch ein Stadtwappen in das Trikot eingearbeitet. Das Trikot gibt es zudem in einer blau-gelben Torhüter-Ausführung.

Von Robin Josten