fbpx

FC: Modeste macht den Punkt klar

Anthony Modeste 1. FC Köln Torjubel Wolfsburg

Der 1. FC Köln kann sich über einen Punkt in Wolfsburg freuen
Foto: imago/EIbner

1:1 in Wolfsburg: Der 1. FC Köln präsentiert sich beim Vizemeister auf Augenhöhe – und entführt dank Torjäger Anthony Modeste einen verdienten Zähler.

Einen weiteren Punkt kann sich der 1. FC Köln anschreiben lassen: Beim Vizemeister VfL Wolfsburg sicherten sich die „Geißböcke“ ein 1:1 und behauptet damit einen Platz in der oberen Tabellenhälfte. Für die Kölner glich Torjäger Anthony Modeste (75.) die Führung der Gastgeber, für die Nationalspieler Julian Draxler zuvor traf (67.), aus. Ein über die 90 Minuten gesehen durchaus verdienter Zähler für das Team von Trainer Peter Stöger.

„Wir haben heute ein ordentliches Spiel gemacht. Über 90 Minuten war das richtig gut. Die Jungs haben die Veränderungen gut umgesetzt. Das war die richtige Reaktion auf die vergangene Woche“, war der Österreicher vom Auftritt seiner Schützlinge durchaus angetan. Vor sieben Tagen hatte der FC seinen Rückrundenstart gegen den VfB Stuttgart in den Sand gesetzt. Nicht nur deshalb ärgerte sich Stöger nur ein wenig über schlecht ausgespielte Kontersituation seiner Mannschaft: „Es war vielleicht ein bisschen mehr drin, aber mit dem Punkt bin ich zufrieden.“

Dafür hatte der Österreicher tief in die Taktikkiste gegriffen: Nationalspieler Jonas Hector lief im defensiven Mittelfeld auf, für ihn verteidigte Neuzugang Filip Mladenovic bei seinem Startelfdebüt hinten links. Zunächst hatten aber die „Wölfe“ den Fuß auf dem Gaspedal: Die beste Chance vereitelte FC-Schlussmann Timo Horn, der gegen Max Kruse glänzend reagierte (15.). Doch die Gäste bissen sich zunehmend in die Partie und hätten durch Hector sogar in Führung gehen können (37.).

Deutlich offensiver ging es im zweiten Durchgang zur Sache: Modeste zwang VfL-Keeper Diego Benaglio zu einer Glanztat (54.), auf der Gegenseite traf Luiz Gustavo aus kurzer Distanz nur den Pfosten (56.). Knapp zehn Minuten später machte es Julian Draxler besser: Per Volleyschuss erzielte der Weltmeister die zu diesem Zeitpunkt etwas überraschende Führung für die Gastgeber. Der FC steckte jedoch nicht zurück – und wurde belohnt: Mit einem sehenswerten Schlenzer sicherte Modeste den „Geißböcken“ den verdienten Punktgewinn, durch den Platz neun gefestigt wurde. Auch in der kommenden Woche muss die Stöger-Elf erneut auswärts ran: An Karnevalssonntag geht es zum Hamburger SV.