fbpx

FC: Mit Sieg über „Löwen“ zurück an die Spitze

Quelle: IMAGO

Patrick Helmes (l. und Anthony Ujah sollen den FC heute Abend zum Sieg schießen.

Heute Abend trifft der 1. FC Köln im RheinEnergieStadion auf den TSV 1860 München (20.15 Uhr). Die FC-Verantwortlichen hoffen nicht nur auf eine volles Haus, sondern auch auf die Rückkehr an die Spitze der 2. Liga.

Im Topspiel der 2. Liga hat der FC heute Abend (20.15 Uhr) im RheinEnergieStadion die große Chance, seine Serie von zehn Spielen ohne Niederlage weiter auszubauen. Besiegt werden soll dafür der TSV 1860 München, aktuell Elfter der Tabelle. Zudem winkt den Geißböcken der Sprung zurück an die Spitze. Rein rechnerisch würde dafür schon ein Unentschieden aufgrund der besseren Tordifferenz gegenüber Union Berlin reichen.

Doch nach den Erfolgen in Aalen (1:0) und Karlsruhe (2:1) soll beim selbstbewussten FC heute der dritte Sieg in Folge her. Dafür will Trainer Peter Stöger wie bei den letzten Erfolgen auf die Doppelspitze Patrick Helmes und Anthony Ujah setzen. Besonders motiviert sein gegen die „Löwen“ dürfte FC-Mittelfeld-Ass Daniel Halfar, der heute Abend auf seinen Ex-Klub trifft.

Allerdings warnt Stöger vor dem angeschlagenen Gegner aus München, der nur eines seiner letzten sechs Ligaspiele gewann: „Vor allem vorne in der Spitze ist die Mannschaft in der Lage, Spiele zu entscheiden. Wir müssen darauf achten, nicht dauernd in Konter zu laufen.“ Auch auf den neuen Mann auf der Gästebank, Friedhelm Funkel – in Köln beileibe kein Unbekannter–, verweist der FC-Coach: „Mit ihm hat 1860 München, soweit ich das beurteilen kann, einen guten, erfahrenen Mann geholt, der nachgewiesen hat, dass er erfolgreich arbeiten kann.“

Klar für den FC spricht die Heimbilanz gegen die Löwen, die vor der Saison zum Kreis der Aufstiegsanwärter zählten: Seit neun Jahren haben die Münchner kein Spiel mehr in Köln gewonnen. Ein Restkontingent an Karten für das Traditionsduell ist noch zu haben. Der FC hofft auf eine ausverkaufte Arena mit 50.000 Fans.