fbpx

FC: Mit Sieg im Gepäck nach Köln zurück

Der 1. FC Köln gewinnt den Test gegen Trabzonspor 2:0 Foto: Köln.Sport

Der 1. FC Köln gewinnt den Test gegen Trabzonspor 2:0
Foto: Köln.Sport

Ein Erfolgserlebnis zum Abschluss des Trainingslagers: Der 1. FC Köln bezwingt Trabzonspor dank Tore von Osako und Risse 2:0. Eine Hiobsbotschaft kam dagegen aus der Heimat.

Gegen den türkischen Erstligisten überzeugten die „Geißböcke“ vor allem im ersten Durchgang. Immer wieder zeigten die Kölner sehenswerte Kombinationen, die bereits im Training einstudiert wurden. Die erste Großchance saß direkt: Yuya Osako tauchte nach Ujahs Kopfballablage alleine vor dem türkischen Schlussmann auf und netzte eiskalt ein (14.).

Nur vier Minuten später führte eine Kombination wie vom Reißbrett zum zweiten Kölner Tor: Marcel Risse jagte aus kurzer Distanz das Leder in den Kasten. Auch danach war der FC das dominierende Team. Die Türken, die Ende August in die Saison einsteigen, waren förmlich chancenlos.

Zum zweiten Durchgang wechselten die „Geißböcke“ komplett durch, blieben aber weiterhin überlegen. Lediglich die Chancenverwertung war zu beklagen. Sowohl Bard Finne als auch Simon Zoller konnten Alleingänge nicht verwerten. Dennoch: Das Testspiel kann als gelungener Abschluss des Trainingslagers in Kitzbühel betrachten werden. Am nächsten Freitag bestreitet der FC die Generalprobe für die neue Saison gegen den FC Granada im RheinEnergieStadion.

Aus der Heimat kam unterdessen eine Hiobsbotschaft: Patrick Helmes‘ Verletzung ist schlimmer als zunächst angenommen. Der Angreifer wird wegen eines Knorpelschadens in der Hüfte behandelt und steht dem 1. FC Köln vorerst nicht zur Verfügung. „Patrick wird ärztlich und physiotherapeutisch behandelt. Abhängig vom Verlauf werden wir entscheiden, wann er wieder belastbar ist“, erläuterte FC-Mannschaftsarzt Dr. Peter Schäferhoff auf der vereinseigenen Homepage.