fbpx
Köln.Sport
News Ticker

FC: Mit Remis in die Winterpause

Der 1. FC Köln hat sich mit einem 1:1-Unentschieden gegen Bayer Leverkusen in die Winterpause der Fußball-Bundesliga verabschiedet. Am 16. Spieltag traf zunächst Modeste für die Kölner, schon vor der Pause stellte Wendell den Endstand her. Das Team von Coach Peter Stöger überwintert damit auf dem siebten Tabellenplatz.

Kevin Kampl von Bayer Leverkusen und Jonas Hector vom 1. FC Köln kämpfen im Bundesliga-Spiel um den Ball.

Heißes Duell: Jonas Hector und Kevin Kampl kämpften im Mittelfeld mit harten Bandagen.
Foto: imago/Kolvenbach

Bayer beginn die Partie auf dem Papier offensiv orientiert, Coach Roger Schmidt nominierte neben vier Offensivspielern auch noch die eher offensiv ausgerichteten Kampl und Yurchenko als zentrale Mittelfeldspieler vor der Abwehr. Das war in der Anfangsphase zu spüren, als die Werkself um Spielkontrolle bemüht und das Team mit dem Löwenanteil des Ballbesitzes war. In der Startelf des FC gab es im Gegensatz zum Remis in Bremen nur eine Änderung: Wie erwartet ersetzte Salih Özcan den gesperrten Marco Höger vor der Abwehr.

Erstmals gefährlich in einem der beiden Strafräume wurde es in der 10. Minute: Olkowski brachte einen scharfen Ball vor der Bayer-Gehäuse, wo Benjamin Henrichs Probleme bei seiner rettenden Aktion hatte und den Ball so eben noch von der Linie kratzte. Gut zehn Minuten später jedoch schlug es hinter Torwart Bernd Leno. Eine Flanke von Frederik Sörensen nahm Anthony Modeste direkt und verwandelte zur Führung, sein 13. Saisontor. Das Tor gab dem FC Auftrieb, Bayer dagegen wirkte geschockt. Dennoch hatten die Gäste nach einer Brandt-Ecke die nächste Chance, die Hakan Calhanoglu allerdings nicht nutzen konnte.

In der 37. Minute war wieder der FC dran: Yuya Osako zog aus der Distanz ab, der Aufsetzer war ein echtes Problem für Leno, der aber zur Ecke abwehrte. Kurz vor der Pause tauchte plötzlich Calhanoglu im Kölner Strafraum auf durfte in aller Ruhe aus zehn Metern schießen, doch Kessler parierte glänzend. 60 Sekunden später war dann aber auch der FC-Schlussmann machtlos, als Wendell von links in den Strafraum zog und zum Ausgleich einschob. Mit dem Ergebnis ging es in die Pause.

Auch in Halbzeit zwei versuchte sich Bayer daran, die Spielkontrolle zu übernehmen, wurde aber zunächst nicht gefährlich. Mit Chicharito und Simon Zoller versuchten beide Trainer nochmal, frischen Wind in die eigene Offensive zu bringen. Das gelang zunächst nur Bayer, die durch Kai Havertz eine Riesenchance hatten, der Youngster verzog jedoch frei vor Kessler. Doch insgesamt verflachte das Niveau der Partie, sowohl in qualitativer Hinsicht als auch, was den Unterhaltungswert anging. Nach einem Freistoß von Konstantin Rausch kam Modeste am Fünfmeterraum zum Kopfball, Leno parierte, doch das Tor hätte wegen Abseits ohnehin nicht gezählt. Bayer war in Person von Wendell in der Schlussminute nochmal gefährlich im Strafraum, doch eine richtige Torchance konnten sich beide Teams nicht mehr erarbeiten.

Aufstellung 1. FC Köln: Kessler, Olkowski, Sörensen, Mavraj, Heintz, Rausch, Özcan, Hector, Osako, Rudnevs (68. Zoller), Modeste.

Aufstellung Bayer Leverkusen: Leno, Wendell, Dragovic, Toprak, Henrichs, Kampl (63. Chicharito), Yurchenko, Havertz, Calhanoglu, Brandt, Mehmedi (85. Pohjanpalo).

Tore: 1:0 Modeste (21.), 1:1 Wendell (44.)