fbpx

1. FC Köln: Erkenntnisreiches Wochenende für die Geißböcke

Der 1. FC Köln hat am vergangenen Wochenende zwei Testspiele absolviert. Gegen den AC Mailand verlor man mit 1:2, gegen Offenbach konnten die Jungs von Steffen Baumgart mit 2:0 gewinnen.

FC
FC-Coach Steffen Baumgart applaudiert seinen Spielern. (Foto: IMAGO / Beautiful Sports)

„Vielleicht sind zwei Spiele für meine Stimme auch nicht gut“, scherzte der heisere Steffen Baumgart nach dem 2:0-Erfolg im Testspiel am Sonntag gegen Offenbach. Mit der Leistung konnte der 50-Jährige aber nicht wirklich zufrieden sein, denn Offenbach war über weite Strecken des Spiels die bessere Mannschaft. Vor dem Tor waren die Hessen aber im Gegensatz zu den Domstädtern nicht effizient genug. Timo Horn konnte sich mit mehreren Glanzparaden auszeichnen. Für den 1. FC Köln konnten Denis Huseinbasic und Sargis Adamyan treffen.

FC verliert gegen italienischen Meister AC Mailand mit 1:2

Im ersten Testspiel des Wochenendes am Samstagnachmittag musste sich der 1. FC Köln dem italienischen Meister AC Mailand mit 1:2 geschlagen geben. Beim Innovation Game war der französische Weltmeister Olivier Giroud auf Seiten der Italiener eine Klasse für sich und erzielte beide Treffer für den AC Mailand. Das einzige Tor für die Geißböcke durfte FC-Youngster Florian Dietz nach Vorlage von FC-Kapitän Jonas Hector erzielen.

Steffen Baumgart war mit den zwei Testspielen insgesamt nicht unzufrieden. Er habe schon einiges gesehen von dem, was die Geißböcke spielen wollen. „Wir gehen unseren Weg weiter. Aber wir müssen Lösungen finden, wir sind kein Geheimnis“, erklärte Baumgart und spielte damit auf seine Spielweise an, auf die sich die Gegner in der kommenden Saison vermutlich besser einstellen können.

Von Robin Josten