fbpx

1. FC Köln empfängt AC Mailand beim Telekom Cup

Am 16. Juli wird der 1. FC Köln in der Vorbereitung auf die kommende Saison den italienischen Meister AC Mailand im RheinEnergie-Stadion empfangen.

FC
Choreographie der FC-Fans beim letzen Heimspiel der vergangenen Saison gegen den VfL Wolfsburg. (Foto: IMAGO / Uwe Kraft)

Innovation Game: Das Spiel zwischen dem 1. FC Köln und AC Mailand beim 11. Telekom Cup wird für die Fans ein echtes Highlight. Neben der sportlichen Brisanz, die beide Teams durch starke Saisons in ihren jeweiligen Ligen mitbringen, werden bei der Begegnung auch zahlreiche neue Technologien und Features präsentiert. Außerdem wird es für die Jungs von Steffen Baumgart kurz vor dem Pflichtspielauftakt nochmal die Chance sein sich zu präsentieren.

TV-Zuschauer durch Bodycams hautnah dabei

Zum ersten Mal wird es für einen TV-Zuschauer möglich sein eine Begegnung aus der Perspektive eines Spielers zu verfolgen, der während des Spiels eine Bodycam tragen wird. Zudem werden die Profis auf dem Spielfeld mit speziellen Mikrofonen verkabelt, automatisierte Highlights erstellt und spannende Daten-Feeds angeboten.

Auch im Stadion soll das Fußball-Erlebnis verbessert werden. Ein strategisches Crowd Management System informiert Stadionbesucher darüber, an welchem Eingang, an welchem Kiosk oder an welcher Toilette die Schlange gerade am kürzesten ist. Die Technologiepartnerschaft mit der Telekom ermöglicht außerdem einen Zugang zum 5G-Netz im RheinEnergie-Stadion.

DFB-Pokal: Schweres Los für den 1. FC Köln

In der ersten Runde des DFB-Pokal muss der 1. FC Köln beim Zweitligisten Jahn Regensburg bestehen. Seit Sonntag steht fest, dass die Geißböcke damit vermutlich das schwierigste Los aller Bundesligisten erwischt haben. Aber auch die Regensburger hätten sich vermutlich einen anderen unterklassigen Gegner gewünscht. Das Spiel wird zwischen dem 29. Juli und dem 1. August ausgetragen. Bei einigen FC-Fans wurden durch die Auslosung böse Gedanken erweckt. Am 3. Februar 2021 schied der 1. FC Köln nach einer 2:0-Führung gegen Regensburg im Elfmeterschießen aus. Steffen Baumgart und seine Jungs können sich in diesem Jahr nun endlich revanchieren.

Von Robin Josten