fbpx
Köln.Sport
News Ticker

FC: Ishiakus Vertrag aufgelöst

Quelle: Imago

Einen einzigen Treffer schoss Manasseh Ishiaku in 28 Bundesligaspielen für den 1.FC Köln.

Die Wege des FC und Manasseh Ishiaku trennen sich. Man einigte sich mit dem Stürmer auf die Auflösung seines Vertrags. Währenddessen muss der Club im Pokal nach Sinsheim reisen.

Ein großes Missverständnis hat nach drei Jahren ein Ende: Der FC und Manasseh Ishiaku haben sich, wie der Verein mitteilte, einvernehmlich auf die Auflösung seines noch bis 2012 gültigen Kontrakts geeinigt.

Der Nigerianer war 2008 für die geschätzte Ablösesumme von 2,5 Millionen Euro aus Duisburg zum FC gewechselt und konnte die in ihn gesetzten Erwartungen nie erfüllen. In 28 Bundesliga-Spielen für den FC erzielte der Stürmer ein einziges Tor. Vergangene Saison war der oft verletzungsgeplagte Ishiaku nach St. Truiden ausgeliehen.

Pokal in Sinsheim

Währenddessen war das Losglück den Geißböcken nicht unbedingt hold. Glücksfee Sara Nuru, bekannt von Germanys Next Topmodel, loste in Zusammenarbeit mit Bundestorwarttrainer Andreas Köpke dem FC ein Auswärtsspiel bei 1899 Hoffenheim zu.

Der Emporkömmling aus der Rhein-Neckar-Region musste in der ersten Runde in Köln antreten: Gegen Sechstligist Germania Windeck konnte Hoffenheim im Sportpark Höhenberg erst in der Verlängerung das Ticket für die nächste Runde sichern.

Die zweite Runde des DFB-Pokal wird am 25. und 26. Oktober 2011 ausgetragen.