fbpx
Köln.Sport
News Ticker

FC: Die „Alte Dame“ zu Besuch

Dominique Heintz 1. FC Köln Salomon Kalou Hertha BSC

Ein Schlüsselduell für die „Geißböcke“: Kann FC-Verteidiger Dominique Heintz Berlins Salomon Kalou stoppen?
Foto: imago/Bernd König

Mit Hertha BSC gibt am Freitag der Bundesliga-Dritte seine Visitenkarte in Müngersdorf ab. Nicht nur deshalb wird es für die „Geißböcke“ eine schwierige Aufgabe.

36 Punkte, einer mehr als in der letzten Saison. Neunmal zu Null in dieser Spielzeit – nur Bayern München hat mehr auf dem Konto. Platz drei in der Tabelle – trotz fünf sieglosen Spielen in Serie. Die Fakten, die Hertha BSC vor dem Gastspiel beim 1. FC Köln (Freitag, 20.30 Uhr) aufzubieten hat, sind definitiv nicht von schlechten Eltern. Auch FC-Coach Peter Stöger zeigt sich vor dem Besuch der „Alten Dame“ beeindruckt: „Das wird eine schwierige Aufgabe, die Berliner spielen eine richtig tolle Saison“, so der Österreicher.

Dabei schwächeln die Hauptstädter aktuell: Im Bundesliga-Jahr 2016 wartet die Elf von Trainer Pal Dardai noch auf ihren ersten Sieg. „Von der Papierform her sieht es aus wie 0:0“, sagt der Ungar mit einem Lachen und kündigt an: „Das wollen wir nicht, wir wollen auf Sieg spielen“. Dafür müsse sein Team wieder so effektiv wie in der Hinserie werden – dort beeindruckte die Hertha vor allem durch die Torjäger Vedad Ibisevic und Salomon Kalou mit starker Chancenverwertung (jede vierte Möglichkeit wird genutzt) und perfekter Defensivorganisation.

Spieltag! Heute Abend empfängt der #effzeh die alte Dame aus Berlin. Seid ihr dabei?___#KOEBSC // Anstoß 20.30 Uhr

Gepostet von 1. FC Köln am Freitag, 26. Februar 2016

Ein unangenehmer Gegner, wie auch Peter Stöger weiß: „Hertha hat sich noch ein bisschen besser entwickelt als wir. Sie haben eine herausragende individuelle Qualität und sind taktisch sehr, sehr vielseitig“, sieht er insbesondere seine Abwehrreihe in der Pflicht: „Wir müssen konsequent decken. Es ist wichtig, dass man ihnen keinen Raum gibt. Das sind Spieler, die Situationen sehr, sehr schnell erkennen können, es sind Torjäger mit sehr viel Erfahrung. Leichtsinnig und schläfrig dürfen wir nicht sein“, fordert er seine Abwehrreihe zur Konzentration auf.

Dabei dürfte dem FC entgegenkommen, dass die Gäste auf zwei Schlüsselspieler verzichten müssen: Mittelfeldmotor Vladimir Darida fehlt wegen einer Gelbsperre, Abwehrchef Sebastian Langkamp kuriert einen Muskelfaserriss aus. Anders sieht die Situation bei den „Geißböcken“ aus: Der im Derby erkrankt fehlende Mergim Mavraj ist ebenso wieder an Bord wie Marcel Risse, der seine Gelbsperre abgesessen hat. Die Ausgangslage ist für die „Geißböcke“ klar: Gelingt ein Sieg über die Hertha, können die Träume vom Europapokal auch in der kommenden „Englischen Woche“ weitergeträumt werden. „Diese Woche wird eine Standortbestimmung“, weiß auch Peter Stöger. Und Hertha wird der erste schwere Test!