fbpx
Köln.Sport
News Ticker

FC: Das Stürmerkarussell

Streli Mamba im Anflug? Nachdem Simon Terodde seinen Wechsel zum HSV offiziell gemacht hat, suchen die Kölner nach Alternativen auf der Stürmerposition.

Läuft Streli Mamba nächste Saison in Rot und Weiß auf? (Foto: imago images / ULMER Pressebildagentur)

Am Geißbockheim wird zwar derzeit nicht trainiert, dafür werden viele Transfergespräche geführt. Geschäftsführer Horst Heldt gab bekannt, dass der 1. FC Köln sich bereits mit dem Paderborner Angreifer Streli Mamba geeinigt hat. Aktuell scheitert der Transfer aber noch an den Forderungen des SC Paderborn. „Wir sind uns mit dem Spieler einig. Es hakt an dem Verständnis zwischen Köln und Paderborn. Deshalb haben wir ein zweites Angebot abgegeben. Jetzt müssen wir schauen, wie Paderborn mit dem verbesserten Angebot umgeht”, sagte Heldt.

Der 26-jährige Angreifer kam letzte Saison auf 24 Bundesligaeinsätze, in denen er fünf Tore erzielte und zwei Assists verbuchte. Trotzdem konnte er den SC Paderborn nicht vor dem Gang in die Zweitklassigkeit bewahren. Ein Wechsel ist für die Domstädter von großer Bedeutung, da die Kölner bereits einige Transferabsagen im Werben um Spieler bekommen haben. „Die Situation bleibt angespannt für uns und ist eine Herausforderung. Wir haben aber auch schon Spieler an uns vorbei ziehen lassen müssen, weil wir mit unseren Ressourcen knapp umgehen müssen”, so Heldt über die Transferbemühungen des Effzehs.

Von Robin Josten