fbpx

FC: Andrade fast da, Horn angeschlagen

Quelle: IMAGO

Diese Szene macht dem FC Sorgen: Timo Horn bekommt den Fuß von Julian Schieber ins Gesicht und bricht sich das Nasenbein.

Laut Informationen des EXPRESS stellt der 1. FC Köln schon morgen einen neuen Innenverteidiger vor. Bruno Andrade soll vom FC Estoril ausgeliehen werden. Derweil hat sich Timo Horn das Nasenbein gebrochen.

Zunächst hatte rund um das Geißbockheim das Gerücht die Runde gemacht, der FC habe sich die Dienste von Nilson Barbosa Nascimento Junior (21) gesichert, diese Personalie dementierte Frank Schaefer, Leiter Sport, allerdings vehement. Vielmehr soll es an anderer Stelle nun ganz schnell gehen. Der brasilianische Innenverteidiger Bruno Andrade soll aus Estoril kommen. Neben der sportlichen Qualität soll sich das Geschäft für die Geißböcke auch finanziell lohnen, der neue Mann wird zunächst ausgeliehen und soll dem Vernehmen nach keine Leihgebühr kosten.

 

Sorgen muss man sich unterdessen um Torwart und Shootingstar Timo Horn machen. Der 19-Jährige war beim gestrigen Test gegen Borussia Dortmund kurz vor dem Seitenwechsel mit BVB-Stürmer Julian Schieber zusammengeprallt, die Untersuchung ergab heute einen Nasenbeinbruch. Ob Horn am Samstag gegen den FC Erzgebirge Aue auflaufen kann, steht bisher noch nicht fest.