fbpx

Fachmesse FSB feierlich eröffnet

Quelle: privat

Auf der FSB sind auch unzählige Aussteller aus dem Sport vertreten.

Im Europasaal der Kölnmesse in Deutz gab es den Startschuss für die „Internationale Fachmesse für Freiraum, Sport- und Bäderanlagen“ kurz FSB, die gemeinsam mit der Aquanale (Internationale Fachmesse für Sauna.Pool.Ambiente) stattfindet.

Katharina C. Hamma freut sich besonders auf die Messe. „Köln hat sich als wichtigster Standort für den öffentlichen und privaten Schwimmbad- und Sportbetrieb etabliert“, erklärt die Geschäftsführerin der KölnMesse. Beide Messen zusammen zählen rund 1.000 Aussteller aus 45 Ländern. Bis zum 25. Oktober werden mehrere Zehntausend Besucher erwartet.

 

Offiziell eröffnet wurde die Messe durch Ute Schäfer, Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen. „Ich bin stolz darauf, dass die Sportstadt Köln mit der Messe wegweisend im Bereich Sportstätten ist“, so Schäfer. Gleichzeitig betonte sie, wie wichtig der Sport für die Themen Integration und Inklusion ist. „Deshalb müssen wir den Sport weiter fördern!“. Dies geschehe Vorbildlich auch auf der FSB/Aquanale.

Die Messe bietet ein breites Ausstellungsspektrum. Von Basketballkörben über Rasenbeläge für Fußballstadien bis hin zu Filter- und Poolanlagen. Mit dabei ist in diesem Jahr auch das Sportamt der Stadt Köln. Die Messe läuft noch bis zum 25.10.2014.