fbpx

Ex-FC-Spieler in die Regionalliga

Der ehemalige FC-Innenverteidiger Kevin Pezzoni wechselt zum SC Hessen Dreieich. Der 29-Jährige unterschrieb beim Aufsteiger, der aktuell den 18. Tabellenplatz der Regionalliga Südwest einnimmt, einen Vertrag über zwei Jahre.
Pezzoni

Zurück in Deutschland: Kevin Pezzoni (Mitte) wechselt in die Regionalliga. (Foto: imago/T-F-Foto)

99 Spiele für den Effzeh: Kevin Pezzoni, der unter dem damaligen FC-Coach Christoph Daum Stammspieler des 1. FC Köln war, kann Hessen Dreieich mit seiner langjährigen Erfahrung als Fußballprofi sicherlich zum Erfolg verhelfen. Der gebürtige Frankfurter absolvierte 80 Bundesliga-Einsätze, 31 Einsätze in der zweiten Bundesliga und 90 Einsätze in der dritten Liga. Außerdem absolvierte der Defensivspieler 23 Spiele für die deutsche Junioren-Nationalmannschaft von der U17 bis zur U21.

Pezzoni ist inzwischen gut herumgekommen, der Deutsch-Italiener spielte nach vier Jahren beim FC (2008-2012) für Vereine wie Erzgebirge Aue, FC Saarbrücken, FC Wohlen, SV Wehen Wiesbaden und den griechischen Erstligisten Apollon Smyrnis, der den Vertrag des Abwehrspielers Ende August nach nur sechs Wochen auflöste. Da „Pezzo“ von da an vereinslos war, konnten ihn die Hessener noch nach Ablauf der Transferperiode unter Vertrag nehmen.