fbpx

Entscheidende Wochen für die 99ers

Quelle: RBC Köln 99ers

Auf den Topscorer der 99ers, Thomas Becker, lasten die Hoffnungen in den kommenden schweren Wochen. Am Samstag soll der Nationalspieler in München für die nötigen Zähler sorgen.

Die 99ers stehen in den kommenden Wochen vor den wohl wichtigsten dieser Saison. Die Gegner bis zur Winterpause lauten München, Zwickau, Trier und noch einmal Zwickau – alles Teams, die um die Playoffs kämpfen. Die 99ers müssen in den nächsten Spielen beweisen, dass sie auch in der Lage sind mit den Spitzenteams der Rollstuhlbasketball-Liga (RBBL) mitzuhalten. Zunächst geht es dieses Wochenende auswärts gegen den Rekordmeister USC München.

Die Münchner sind der direkte Tabellennachbar und nur dank ihres besseren Korbverhältnisses vor den Kölnern. Die Bayern konnten zudem letztes Wochenende ein Ausrufezeichen setzen. Sie bezwangen den amtierenden Tabellenführer RSV Lahn-Dill mit 67:57- München ist für die 99ers also ein richtiger Härtetest.

Die Kölner, die um Topscorer Thomas Becker (22,1 Punkte pro Spiel) zu Hause noch ungeschlagen sind, konnten bisher auswärts noch keinen Sieg einfahren. Zudem konnten die Kölner bisher noch keinen ihrer Playoff-Konkurrenten besiegen. Durch eine Verbesserung des Teamplays und hartes Trainings in Defensive soll sich dies am Samstag ändern.

DRS-Pokal Viertelfinale

Durch das erfolgreiche Auftreten in der ersten Pokalrunde haben sich die 99ers ein weiteres Heimspiel erspielt. Am 17. Dezember kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen Köln und Zwickau im Viertelfinale des DRS-Pokals. Für den besonderen Anlass, also den Kampf um den Einzug ins Final Four, haben sich die Kölner entschlossen, ein großes Event auszurichten.

Zusammen mit dem Kooperationspartner aus dem „Fußgängerbereich“, der SG Köln 99ers, wird man den letzten Heimspieltag in 2011 zu etwas Besonderem machen. Bevor die beiden Bundesligateams das Parkett befahren, wird um 15 Uhr ein Freundschaftsspiel zwischen dem Jugend-Basketball-Bundesliga-Team und der U16 der SG stattfinden.

Um 17 Uhr heißt es dann Tip-Off im Kampf um den Einzug in die Runde der letzten Vier des DRS-Pokals 2012. Als zusätzliches Rahmenprogramm warten mehrere Gewinnspiele auf die Zuschauer.