fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Endspurt für Fortuna

Auf ihn müssen die Südstädter gegen Erfurt verzichten: Linksverteidiger Tobias Fink. Foto: imago / Manngold

Auf ihn müssen die Südstädter gegen Erfurt verzichten: Linksverteidiger Tobias Fink.
Foto: imago / Manngold

Am Sonntag gastiert Fortuna Köln in der 3. Liga bei Rot-Weiß Erfurt im Steigerwaldstadion. Fehlen wird den Südstädtern ein ganz wichtiger Spieler.

Für Fortuna Köln rund um Trainer Uwe Koschinat neigt sich die Hinrunde der 3. Liga langsam Richtung Ende. Nach dem Spiel gegen Erfurt verbleibt nur noch ein Heimspiel gegen Holstein Kiel, ehe es zum Hinrundenabschluss nach Wiesbaden geht.

Dabei lässt sich die Leistung der Südstädter durchaus sehen: Mit 18 Punkten liegen die Kölner auf dem 13. Tabellenplatz und genießen derzeit einen Sechs-Punkte-Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Doch nun gilt es für die kommenden Partien genügend Zähler einzufahren, um den Abstand zur Abstiegszone zu vergrößern.

„Das ist eine für uns schwierige, aber auch überaus interessante Partie“, blickt Trainer Koschinat auf das Duell gegen Erfurt voraus. Die Thüringer sind momentan auf dem achten Tabellenrang platziert und könnten in der engen Liga mit einem Sieg auf einen Aufstiegsplatz landen.

Sechs von sieben Heimpartien konnten die taktisch clever agierenden Erfurter gewinnen – für Koschinat aber kein Grund auch beim Team von Trainer Walter Kogler Punkte mitzunehmen: „Wir müssen es schaffen dazwischen zu springen und unseren positiven Trend fortzusetzen. Auch in Erfurt können wir Punkte mitnehmen“, erklärt der Coach.

Verzichten muss das Trainerteam dabei auf Linksverteidiger Tobias Fink, der nach seiner fünften gelben Karte gegen Münster gesperrt fehlt. Fink zählte in dieser Saison zu den absoluten Leistungsträgern. Er stand in jedem Spiel in der Startelf und verpasste lediglich gegen Duisburg aufgrund einer Auswechslung 14 Spielminuten. „Er hat sich nach dem Saisonstart von Spiel zu Spiel gesteigert und ist in einer tollen Verfassung und dadurch ungemein wertvoll für die Fortuna“, lobt Trainer Koschinat.

Zwischenzeitlich wurde die 2. Runde des FVM-Pokals ausgelost. Am 22. November spielen die Kölner auswärts gegen den Mittelrheinligisten TSC Euskirchen.