fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Einstand nach Maß

Bei der Heimspiel-Premiere von Peter Draisaitl gelingt den Kölner Haien ein deutlicher 5:1-Erfolg (3:1, 2:0, 0:0) gegen die Straubing Tigers.
Jubel beim Kölner Trio

Philip Gogulla (Nr. 87) und Felix Schütz (Nr. 55) trugen sich beim Schützenfest gegen Straubing in die Torschützenliste ein. Teamkollege Justin Shugg (Nr. 41) blieb ohne Treffer (Foto: Beautiful Sports)

So langsam tragen die Maßnahmen des neuen Trainers Peter Draisaitl Früchte. Nach dem Derby-Erfolg gegen die Düsseldorfer EG nach Verlängerung, schlug sein Team in seinem ersten Spiel in der heimischen Lanxess-Arena die Gäste aus Straubing deutlich. Dabei war der KEC über 50 Minuten das bessere Team und verdiente sich den Sieg durch eine konzentrierte Mannschaftsleistung.

Zu Spielbeginn sah es allerdings noch nicht danach aus, als sollte hier die Heimmannschaft den Ton angeben. Die Gäste aus Bayern agierten kompromissloser und nutzten eine der wenigen Tormöglichkeiten durch Michael Hedden (9.) zum 0:1 aus Kölner Sicht. In der Folge aber rafften sich die Domstädter zusammen und stellten den 7.097 Zuschauern in der Lanxess-Arena eindrucksvoll unter Beweis, wozu sie im Stande sind.

Offensivfeuerwerk der Haie

Innerhalb weniger Minuten drehten die Hausherren das Spiel: Zunächst traf der gebürtige Kölner Kai Hospelt in Überzahl, dann erhöhte Nick Latta nach herrlichem Ehrhoff-Pass noch in der gleichen Spielminute (15.), ehe Felix Schütz die Weichen zum Ende des ersten Drittels auf Sieg stellte (3:1, 19.). Die Gäste waren angesichts der drückenden Überlegenheit der Haie überfordert und hatte auch im zweiten Drittel wenig entgegen zu setzen.

Nachdem die Tigers bei einigen Möglichkeiten des KEC Glück hatten, verpassten die Haie ihnen in den letzten beiden Minuten des Mitteldrittels den Dolchstoß. Ryan Jones verwertete einen Abpraller zum 4:1 (39.), kurz darauf tauchte Philip Gogulla frei vor Gäste-Goalie Sebastian Vogl auf und blieb cool (5:1, 40.). Damit war die Partie entschieden, und nach einem torlosen Schlussdrittel konnte sich Peter Draisaitl über seinen ersten Heimsieg und den zweiten Erfolg in Serie freuen. Weiter geht es nun allerdings wieder auswärts. Die Haie treten am Freitag (01.12., 19:30) bei den Krefeld Pinguinen an.