fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Ein Feiertag für die Kölner Haie

Quelle: Imago

Haie-Urgestein Mirko Lüdemann hielt die Defensive des KEC mit einer starken Leistung zusammen. Kein Gegentor musste die Mannschaft von Uwe Krupp in München hinnehmen.

Auf fremdem Eis scheint es für den KEC zu funktionieren: Stephens und Gogulla schießen die Haie am Feiertag zum 2:0-Auswärtssieg beim EHC München. Den Tag der deutschen Einheit nutzten die Kölner Haie, um ihr Punktekonto nach oben zu schrauben: Mit einer starken Defensivleistung rangen sie, unterstützt von 600 mitgereisten Anhängern, den EHC München mit 2:0 nieder.

In der bayrischen Landeshauptstadt sorgten nach torlosem Anfangsdrittel Charlie Stephens (27. Minute) und Philip Gogulla (52. Minute) für die Kölner Tore. Mit konzentrierter Defensivarbeit und einer disziplinierten Grundeinstellung ließ die Mannschaft von Coach Uwe Krupp kaum Gelegenheiten zu.

Wenn die Gastgeber aber dennoch durchkamen, stand mit Danny aus den Birken der mittlerweile gewohnt starke Rückhalt im Tor der Haie. Der 26-jährige erlaubte dem EHC München kein Tor und feierte damit den ersten Shutout der noch jungen Saison.

Nach dem Auswärtserfolg in Straubing zogen die Haie mit dem 2:0-Sieg den zweiten Dreier an Land und haben nach fünf Spielen acht Zähler auf dem Konto.

Weiter geht es für die Krupp-Schützlinge am kommenden Freitag in Iserlohn.