fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Ein Abgang, zwei Abschiede

Wechselt von Viktoria Köln in die türkische Süper-Liga: Fatih Candan Foto: imago/Foto2press

Wechselt von Viktoria Köln in die türkische Süper-Liga: Fatih Candan
Foto: imago/Foto2press

Fatih Candan wechselt in die Türkei. Es geht damit nicht nur der Top-Torjäger, es ist auch eine Absage an die eigenen Ambitionen. Der Köln.Sport-Kommentar.

„Ich konnte meinen Traum endlich verwirklichen“ – diese Grußbotschaft schickt Fatih Candan auf Facebook an die Anhänger von Viktoria Köln. Der Traum des 24-Jährigen Torjägers, der mit elf Treffern die Torschützenliste der Regionalliga West anführt, heißt: Karademir Karabükspor, türkische Süper-Lig. Und nicht die viertklassige Viktoria aus Köln-Höhenberg.

Der Abschied des Deutsch-Türken ist auch ein Fingerzeig an die Konkurrenz. Nach der Entlassung von Candans Ziehvater Claus-Dieter Wollitz, dem der junge Nobody Tomasz Kaczmarek nachfolgt, stehen die Zeichen am Sportpark Höhenberg ganz klar auf Neubeginn. Den besten Torschützen abzugeben zeugt davon, dass trotz lediglich sechs Punkten Rückstand auf Tabellenführer Aachen der Aufstieg in dieser Saison nicht mehr ganz oben auf der Tagesordnung steht.

Ohne Candan, der zu Saisonbeginn ein wichtiger Faktor für den brillanten Start war und dessen Ausfall den Beginn der Krise markierte, aber mit Kaczmarek soll ein neuer Anlauf Richtung 3. Liga gestartet werden. In dieser Spielzeit wird dies nicht mehr geschehen, auch wenn der scheidende Top-Torjäger nur das Beste wünscht: „Ich drücke Viktoria Köln weiterhin die Daumen, dass sie den Weg in die 3.Liga schaffen.“

Diesen Traum allerdings wird Viktoria 2015 wohl eher nicht verwirklichen.