fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Ehrung für Altmeister Löwe

Toller Auftakt für Neu-Trainer Henk Grewe: Der vierjährige Wallach Anaximenes gewinnt Foto: Marc Rühl

Toller Auftakt für Neu-Trainer Henk Grewe: Der vierjährige Wallach Anaximenes gewinnt
Foto: Marc Rühl

Der erfolgreiche Trainer wird im Rahmen des Gastronomie-Renntages in Weidenpesch für seine Leistungen geehrt.

Beim Kölner Gastronomie-Renntag am Mittwochabend im Weidenpescher Park lief mit Sonixs, ein dreijähriger Hengst aus dem heimischen Erfolgsquartier von Trainer Andreas Löwe, der Konkurrenz davon. Die Pferde des 71-jährigen Kölner „Altmeisters“ eilen in den vergangenen Wochen von Erfolg zu Erfolg. Mehr als 865.000 Euro haben die Löwe-Pferde in der laufenden Saison bereits eingaloppiert.

Unter dem Italiener Daniele Porcu landete nun Sonix aus dem Gestüt Winterhauch (Erbach) mit sieben Längen Vorsprung einen überlegenen Sieg vor Jork (Waldemar Hickst/Alexander Pietsch) und dem Schecken Silvery Moon (Mario Hofer/Steffi Hofer). Für die Fans des bunten Schecken gab es anschließend einen Fototermin und den Hinweis, dass Silvery Moon beim nächsten Renntag in Köln am Samstag, den 13.9. wieder an den Start kommen wird. Besonderer Applaus brauste auf, als Andreas Löwe (71), aus den Händen des Kölner Renn-Vereinspräsidenten Eckhard Sauren für die herausragenden Leistungen seiner Schützlinge eine besondere Ehrung erfuhr.

Einen tollen Premierensieg feierte auch Neutrainer Henk Grewe im Weidenpescher Park. Mit dem vierjährigen Wallach Anaximenes aus dem Quartier von Christoph Holschbach gelang dem 31-Jährigen im Preis des Handelshof Köln (2.400m, Ausgleich III, 8.200 Euro) gleich ein Volltreffer.