fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Die Wahrheit über die neue FC-Satzung

Köln.Sport #02/2013 – jetzt im Zeitschriftenhandel! Es war in Sachen 1. FC Köln eines der brisantesten Themen der vergangenen Wochen und Monate: die neue Satzung. Mit einem demokratischen Konzepten und einigen neuen Gremien möchte der FC seinen Mitgliedern mehr Mitspracherecht bei wichtigen Entscheidungen des Vereins einräumen und hat dafür das neue Konzept erarbeitet, das auf der Mitgliederversammlung Ende Dezember dann endgültig verbaschiedet wurde. Verantwortlich für die Erarbeitung der Satzug war eine eigens zusammengestellte Kommission aus 18 Mitgliedern, die sich dem Thema in regelmäßigen Treffen annahmen. Köln.Sport hat mit Hilfe von Stefan Müller-Römer, selbst Mitbegründer der Initiative „FC:reloaded“ und Mitglied des Runden Tisches, für seine neue Aufgabe hinter die Kulissen geblickt und deckt auf, wie der Prozess hin zur modernsten Satzung im deutschen Fußball wirklich vonstatten ging. Dringend reinlesen, es lohnt sich!

Mehr vom FC gibt es diesmal in unserer Rubrik „Kölner Gespräch“, zu dem wir diesmal Vizepräsident Markus Ritterbach gebeten haben. Gemeinsam mit Werner Spinner und Toni Schumacher leitet der Marketing-Experte nicht nur den FC, sondern ist ganz nebenbei auch noch mit seinem Ehrenamt im Kölner Karneval, seiner Familie sowie seinem Unternehmen Ritterbach GmbH. Wie sich diese Aufgaben koordinieren lassen, wie es mit dem FC weitergeht und wann der Rosenmontagszug zum ersten Mal im RheinEnergieStadion endet, erfahren Sie im neuen Heft.

Dass sich der FC überhaupt Gedanken über einen möglichst schnellen Wiederaufstieg machen muss, verdankt er besonders den schwachen Leistungen einiger vermeintlicher Stars, die ihre Möglichkeiten im Vorjahr nicht ausschöpften. Köln.Sport hat die Leistungen der „Abstiegshelden“ um Pedro Geromel, Sascha Riether und Co. analysiert und erklärt, wer in der neuen Heimat glücklich geworden ist.

Im Classic Sport geht Köln.Sport diesmal bewusst hinter die Kulissen, allerdings auf unterschiedliche Art und Weise. Der Report aus der Lanxess-Arena zeigt dabei, wie aufwendig der Fernsehsender Servus TV ein Heimspiel der Kölner Haie in Szene setzt. Köln.Sport-Redakteur Marcus Holzer hat einen Produktionstag begleitet und einen spannenden Report zusammengestellt. Nicht minder lesenswert ist der Bericht über die Hockey-Cracks von Rot-Weiss Köln. Die kämpfen auch in diesem Jahr mit den Damen und den Herren um die Deutsche Meisterschaft, doch werden nicht nur am Erfolg gemessen. Stattdessen steht beiden Teams ein Umbruch bevor, wenn die alteingessenen Akteure langsam, aber sicher in den Ruhestand abtreten. Wie der Schritt in die Zukunft gelingen soll, erfahren Sie in Köln.Sport.

Dazu gibt es auch diesmal die volle Ladung Amateurfußball. Die beiden ambitionierten Regionalligisten FC Viktoria und Fortuna Köln werden in Köln.Sport dem großen Vergleich unterzogen: Wer ist bereit für die 3. Liga? Außerdem eine ausführliche Preview auf die Rückrunde der kölschen Amateurvereine. Hier erfahren Sie alles vom Transfermarkt der Mittelrhein-, Landes-, Bezirks- und Kreisliga. Welcher Verein rüstet auf? Welcher hat wichtige Spieler verloren?

Kult im Kölner Amateurfußball. Der ehemalige Viktoria-Akteur Markus Stolla produziert eigene Fußballschuhe, die sich am schlichten Stil vergangener Jahrzehnte orientieren. Der Absatz unter den kölschen Veedelsfußballern ist respektabel, selbst Viktoria-Kapitän Mike Wunderlich hat sich bereits mit dem „Retro-Star Classic“ eingedeckt. Köln.Sport hat den 33-Jährigen getroffen und erklärt, für welche Art von Fußballern sich der Kauf der schlichten Treter wirklich lohnt.

Köln.Sport abonnieren?