fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Die neue Köln.Sport ist da!

v.li.: Oguzhan Aydin (Brück), SC Brück (blau), SV Deutz III (schwarz) # Foto © Ben-Horn.de - Benjamin Horn, Westerwaldstr. 92, DE-50997 Köln, +49(0)2233/6050167, b.horn@ben-horn.de, www.ben-horn.de # Veröffentlichung nur gestattet mit Quellenangabe (Foto: Ben Horn), Honorar und Belegexemplar an angegebene Adresse. # Ausschließlich für redaktionelle Verwendung!

Ein kölscher Jung für einen kölschen Klub: FC-Profi Marcel Risse über Heimat und Identifikation. (Foto: Thomas Berger/Montage: Köln.Sport)

Die Mai-Ausgabe der Köln.Sport ist da! Themen diesmal: Die Heimatliebe von FC-Star Marcel Risse, die Hallenproblematik in der Stadt und vieles mehr.

In Kalk geboren, in Leverkusen die Nachwuchsabteilungen durchlaufen und seit 2013 zurück in der Heimat: Marcel Risse, Rechtsaußen beim 1. FC Köln, ist fußballerisch angekommen. „Wenn ich die Hymne höre, ist das immer etwas Besonderes“, sagt der 26-Jährige über den Gänsehautfaktor bei Heimspielen in Müngersdorf. Wie er sich seine Zukunft mit den Geißböcken vorstellt, verrät Risse in unserer Titelgeschichte.

Auch dem Frauen- und Jugendfußball widmen wir uns in der Mai-Ausgabe mit Berichten über das DFB-Pokalfinale der Frauen und den FC-Talenttag, bei dem sich Kicker zwischen sechs und elf Jahren beweisen können. Weitere Fußballthemen: Die noch ungeklärte Zukunft von Viktoria-Trainer Tomasz Kaczmarek, ein Einblick in die Arbeit des Fortuna-Fanradio-Teams und die Vorfreude beim ESV Olympia Köln auf den neu entstehenden Kunstrasenplatz.

Einen Schwerpunkt widmen wir der prekären Hallensituation in der Domstadt. 27 Hallen können derzeit nicht von Sportvereinen genutzt werden, da die Stadt dort Flüchtlinge untergebracht hat. Seit Monaten sind die Vereine hin- und hergerissen zwischen Solidarität und dem wachsenden Unmut, nicht geregelt trainieren zu können. Welche konkreten Auswirkungen die drastische Lage auf das Vereinsleben hat, zeigen wir an Beispielen des MTV Köln und der DJK Südwest.

Alarm geschlagen haben Stadtsportbund, Sportjugend und Co. angesichts der Hallenproblematik schon häufig, jetzt aber reicht es den Institutionen: Sie fordern schnelle und konsequente Hilfe von der Stadt. Für zusätzlichen Ärger sorgte vor einigen Tagen ein Brief von Oberbürgermeisterin Henriette Reker an die betroffenen Vereine, den die Sportjugend als „entmutigend, fast demütigend“ bezeichnete.

Auch wenn die Kölner Haie im Play-off-Halbfinale gescheitert sind: Trainer Cory Clouston gehört zu den Gewinnern der Saison – und der Kanadier wird die Geschicke des KEC auch in der kommenden Spielzeit leiten. Wir blicken zurück und analysieren, wie Clouston die Haie vor dem sportlichen Sturzflug bewahrt und ihnen neues Leben eingehaucht hat.

Weitere Themen des neuen Heftes: ein Doppelinterview mit den Rot-Weiss-Hockeytrainern Markus Lonnes (Damen) und André Henning (Herren), Ruderer Felix Drahotta und sein Traum von Gold in Rio, ein Gespräch mit den RheinStars-Machern Stephan Baeck und Arne Woltmann sowie die Geschichte der Asphalt Tennis Crew, die im Schatten des Colonius Tennis für jedermann anbietet.

Ihr wollt einen kurzen Einblick ins Heft wagen? Dann schaut Euch unsere Leseprobe an! Ihr wollt das Heft beim Händler Eures Vertrauens erwerben? Hier seht ihr, ob die April-Ausgabe dort vorhanden ist. Ihr wollt Köln.Sport regelmäßig auf digitalem Wege erhalten? Dann meldet Euch doch bei unserem Newsletter an!