fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Derbe Klatsche gegen Ingolstadt

Quelle: IMAGO

Für Charlie Stephens und die Haie gabs gegen Ingolstadt nichts zu holen.

Gegen die Panther aus Ingolstadt gehen die Kölner Haie sang- und klanglos mit 1:7 unter. John Tripp muss mit Spieldauerstrafe vom Eis.

6.764 Zuschauer waren am Dienstagabend Zeuge der bisher höchsten Saisonpleite der Kölner Haie. 6.763 waren entsetzt, einer konnte sein Glück kaum fassen. Im Oberrang, da wo sonst ganze Scharen an Gästefans das Spiel verfolgen, hatte sich ein ganzer Fan im Ingolstadt-Trikot eingefunden. Und diesem musste es in den ersten fünf Minuten Angst und Bange werden um seine Panther. Der KEC dominierte das Spiel, ließ die Gäst kaum zur Entfaltung kommen. Leider nur eine Momentaufnahme.

Dann kam es wie es kommen musste: Erste Chance für Ingolstadt – Tor! Im Gegenzug gelingt Haie-Kapitän John Tripp zwar noch der Ausgleich (6.), doch noch in der gleichen Minute klingelt es wieder hinter Danny aus den Birken im KEC-Tor. In der Folge waren die Haie dem Ausgleich eigentlich näher, doch es trafen nur noch die Ingolstädter. Dann nahm das Unheil seinen Lauf.

Nach vier teilweise unglücklichen Gegentoren nahm Coach Uwe Krupp seine Nummer eins aus dem Tor. Doch auch Back-up Youri Ziffzer konnte das Blatt nicht mehr wenden und wurde von seinen Vorderleuten im Stich gelassen.

Zu allem Überfluss musste John Tripp nach einem Bandencheck gegen Christoph Gawlik mit einer Spieldauerstraße vom Eis. Die fünfminütige Überzahl nutzen die Gäste zu weiteren Treffern.

Am Ende leuchtete ein bitteres 1:7 auf dem Videowürfel. Kein guter Tag für die Haie-Fans. Jubeln konnte nur der einsame Panther im Oberrang.

Tore: 0:1 Jeremy Reich (5.), 1:1 John Tripp (6.), 1:2 Tyler Bouck (6.), 1:3 Thomas Greilinger (18.), 1:4 Thomas Greilinger (19.), 1:5 Jeffrey Likens (22.), 1:6 Jakub Fincinec (30.), 1:7 Christoph Gawlik (31.)

Zuschauer: 6.764