fbpx
Köln.Sport

Der Weg zur Normalität!

Der 1. FC Köln hat den nächsten Schritt zurück zum Mannschaftstraining gemacht. Am Montag wurde zum ersten mal wieder in größeren Gruppen, mit zwölf Personen, trainiert.

Endlich wieder „normales“ Training! Das Lächeln ist zurück. (Foto: imago images / Herbert Bucco)

Um die Saison Anfang Mai wieder regulär weiter spielen zu können, ist es wichtig, dass ein reguläres Mannschaftstraining möglich ist. Gestern ist der wohlmöglich vorletzte Schritt auf diesem Weg gemacht worden. Die Trainingseinheit wurde aber wie bisher unter den Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen, die von den Behörden vorgegeben sind, absolviert. Somit musste Markus Gisdol weiterhin auf Übungen mit Körperkontakt verzichten.

Kölns Kapitän Jonas Hector sagte im Interview: „Wenn die Regierung oder die handelnden Personen sagen, so und so geht das, so und so dürft ihr das, dann nehmen wir das gerne an. Mehr geht dann momentan aber nicht.“ Kein Körperkontakt sei das oberste Gebot, um überhaupt in dieser Konstellation trainieren zu können. Weiterführend sagte er, dass er natürlich in der einen oder anderen Situation dem Mit- oder Gegenspieler gerne eine mitgeben würde.

Von Robin Josten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.