fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Das Karussell dreht sich

Quelle: imago

Der kölsche Amateurfußball ist ins Jahr 2012 gestartet. Die Winterpause wurde von den Vereinen genutzt, um die Hinserie zu analysieren und auf dem Transfermarkt aktiv zu werden. Köln.Sport sagt, wer besonders fleißig war.

Regionalliga West
Mit dem vierten Tabellenplatz legte Fortuna Köln als Aufsteiger in der Regionalliga West eine überzeugende Hinrunde hin. Trotzdem schlug Trainer Uwe Koschinat noch einmal auf dem Transfermarkt zu: Mit Michael Lejan (28) und Christian Pospischil (26) wechselten zwei Spieler mit Zweit- und Drittliga-Erfahrung in die Kölner Südstadt. „Lejan kommt über die linke offensive Seite und ist ein starker Vorbereiter“, schwärmt Koschinat. Auch Pospischil könne den finalen Pass setzen. Verlassen hat die Fortuna Verteidiger Fathi Tuysuz (23), der sich den Sportfreunden aus Siegen anschließt.

Zufrieden mit der Hinserie zeigt sich auch Dirk Lottner, seit Saisonbeginn Trainer der U21 des 1. FC Köln. Das FC-Idol muss allerdings fortan auf Top-Stürmer Thiemo-Jérôme Kialka (neun Tore) verzichten, der zu Jahn Regensburg in die dritte Liga wechselt. „Das ist für uns natürlich ein herber Verlust“, erklärt Lottner. Ersatz für Kialka ist nicht eingeplant. Neu im Lottner-Team ist Aias Aosman (19) vom Ligakonkurrenten SC Wiedenbrück. Der offensive Mittelfeldmann kommt mit der Empfehlung von sechs Toren aus 19 Spielen an den Rhein.

Trotz Tabellenplatz 17 attestiert Matthias Mink, Trainer von Bayer 04 Leverkusen II, seiner Mannschaft eine „ordentliche Hinrunde“. Lediglich ein Zu- bzw. Abgang wurde verzeichnet. Wieder zurück im Bayer-Trikot ist Tobias Steffen (19). Der Stürmer war zuletzt an Zweitligist Energie Cottbus ausgeliehen. „Tobias ist eine Bereicherung für unser Team“, freut sich Mink über den Rückkehrer. Nicht mehr für die Nachwuchs-Werkself auflaufen wird Alfonso Marte, dem Mink sportlich keine Perspektive bieten konnte.

NRW-Liga
Die wichtigste Winter-Personalie im Kader des FC Viktoria Köln ist Ab- und Zugang zugleich: Top-Torschütze Mike Wunderlich (15 Tore) kehrte nach nur einer Woche aus dem Trainingslager von Zweitligist FSV Frankfurt nach Köln zurück und geht weiter für die Viktoria auf Torejagd. Zwei Spieler haben dem Verein im Winter aber tatsächlich den Rücken gekehrt. Fabian Hergesell wechselte zum Regionalligisten Preußen Münster, Stürmer Enzo Bosa zum FC Bergheim 2000 in die Kreisliga A.

Die Transferaktivitäten der Landesligisten, Bezirksligisten und Kreisligisten lest Ihr in der aktuellen Köln.Sport.