fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Danke, Kreispokal!

Ein abwechslungsreicher, aufregender Sommer liegt hinter uns. Weniger wegen dem am Ende recht unbefriedigenden Ende der Frauen-Fußball-WM oder dem eher durchwachsenen Wetter, sondern vielmehr aufgrund der spannenden und teilweise hochdramatischen Kreispokalspiele, die in und um Köln ausgetragen wurden.

Kreispokal? Nie gehört?

Das ist aber sehr schade, denn dann haben Sie wirklich etwas versäumt! Denn das, was die TV- und Radio-Anstalten einem beim DFB-Pokal bisweilen gerne als „hochdramatischen Pokalkampf“ verkaufen wollen (und meistens nur ein müder Pokalkrampf ist, der nach spätestens 60 Minuten entschieden ist), erleben die Zuschauer im Kreispokal tatsächlich: Da gibt es Spiele, wo der Gegner gleich drei Platzverweise kassiert, dennoch die Verlängerung erkämpft, hier sogar noch Chancen auf den Sieg hat, um dann im Elferschießen doch noch mit 9:10 auszuscheiden. Oder es gibt Teams, die 0:4 hinten liegen, in der 93. Minute aber noch den sensationellen Ausgleich schaffen, dann jedoch in der 119. Minute durch ein Eigentor doch noch verlieren. Hier gibt es sie wirklich – die packenden Pokalspiele, von denen der gähnende oder bereits eingeschlafene Zuschauer in der hemischen sofabepolsterten ersten Reihe so häufig träumt.

Leider wird dieser Wettbewerb von viel zu wenigen Zuschauern wahrgenommen und besucht – und auch die jeweiligen Fußballkreise könnten durchaus mehr Werbung machen. Der Fußballkreis Köln hatte es etwa nicht einmal für nötig gehalten, im Sommer auf seiner Webseite auf die Auslosung respektive die ausgelosten Paarungen hinzuweisen. Immerhin: Nach Jahren sinnloser Ignoranz, nach der Austragung der Halbfinalspiele doch auch im Rahmen eines Endspiels den Kreispokal-Sieger zu ermitteln, hat in diesem Sommer endlich wieder ein Kölner Finale stattgefunden, das in Deutz 05 einen strahlenden Sieger nach Elferschießen gegen Bor. Lindenthal-Hohenlind fand.

Nun warten wir mal ab, wie sich die Kreispokalsieger (aber auch häufig die Zweit- und Drittplazierten der jeweiligen Kreis-Wettbewerbe) im Mittelrheinpokal schlagen werden. So oder so, ich freue mich jedenfalls jetzt schon auf den nächsten Kreispokal-Sommer in Köln, an der Sieg oder auch im Kreis Berg.

Danke für den „Krimi-Sommer,“ Kreispokal!