fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Dank Pagano auf Rang 6

Quelle: imago

Brauchte sich am Samstag nicht zu ärgern: Silvio Pagano schoss gegen seinen Ex-Verein aus Verl den entscheidenden Treffer.

Ein Tor reichte Fortuna Köln, um das Heimspiel gegen den SC Verl zu gewinnen: Silvio Pagano traf schon nach einer Viertelstunde zum goldenen Tor des Tages. Der vierte Heimsieg für Fortuna Köln ist unter Dach und Fach: Vor 556 Zuschauern im Südstadion bezwang die Elf von Trainer Uwe Koschinat den SC Verl mit 1:0. Den einzigen Treffer erzielte Silvio Pagano, der eine Flanke von Marco Gietzen per Direktschuss im Gästegehäuse unterbringen konnte.

Auch im Anschluss war Fortuna die bessere Mannschaft, vergab jedoch die frühzeitige Entscheidung leichtfertig. Montabell und Yilmaz hatte beste Gelegenheiten, konnten das beruhigende zweite Tor aber nicht erzielen.

Der Coach war dennoch zufrieden: „Heute ist ein guter Tag, weil die Mannschaft die richtige Reaktion auf die Leistung vergangene Woche gezeigt hat“, sagte Koschinat dem Kölner Stadt-Anzeiger. „Ich traue mich kaum darüber nachzudenken, wo wir stehen könnten, wenn wir in Koblenz nicht verloren hätten.“

Vierter wäre die Fortuna mit den drei Punkten aus dem letzten Auswärtsspiel nämlich. So rangiert der Südstadtclub derzeit mit 24 Zählern auf einem guten sechsten Platz in der Regionalliga.