fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Comeback-Haie siegen in Wolfsburg

Haie Goalie Gustaf Wesslau

Sicherer Rückhalt: Haie Goalie Gustaf Wesslau parierte im ersten Drittel einen Penalty (Foto: imago/Hübner)

Die Kölner Haie entführen drei Punkte aus Wolfsburg und festigen den zweiten Tabellenplatz.

Die DEG kann kommen! Am Freitagabend gewannen die Kölner Haie die Derby-Generalprobe bei den Wolfsburg Grizzlys mit 5:3 (2:3, 3:0, 0:0) und zeigten dabei Comeback-Qualitäten. Vor rund 2.800 Zuschauern in der Eis Arena ging das erste Drittel klar an die Hausherren. Bereits in der sechsten Minute gingen die Grizzlys durch einen Doppelschlag von Steven Dixon mit 2:0 in Führung.

Zwar gelang Nick Latta nach Zuspiel von Fredrik Eriksson der kurzfristige Anschluss (10. Minute). Doch die Freude währte nur kurz, dann stellte Kris Foucault den alten Abstand wieder her (12. Minute). In Minute 18 konnten sich die Haie bei Goalie Gustaf Wesslau bedanken. Der Schwede parierte den Penalty des Wolfsburgs Armin Wurm und verhinderte eine mögliche Vorentscheidung. Und das war es immer noch nicht im ersten Drittel: In der Schlussminute fahren die Haie in Unterzahl einen Konter, den Corey Potter mit einem Schuss ins obere Toreck vollendet.

Im zweiten Drittel mussten die Haie dann zunächst eine Drei-gegen-fünf-Unterzahl-Situation überstehen, ehe Pascal Zerressen in der 29. Minute zum 3:3-Ausgleich einnetzte. Jetzt bekamen die Haie Oberwasser. Bei eigener Überzahl gelang Max Reinhart der Führungstreffer zum 4:3. In der Schlussminute trifft Shawn Lalonde zum 5:3.

Das Schlussdrittel verlief dann wenig ereignisreich. Der KEC hatte die Partie weitgehend im Griff und ließ kaum noch etwas zu. Erst kurz vor Spielende tauchten Mark Voakes und Jeff Likens (jeweils 55.) noch mal gefährlich vor Gustaf Wesslau auf, ohne den Schweden im Haie-Tor überwinden zu können. So feierten die Haie den fünften Auswärtssieg im sechsten Spiel. Der nächste Triumph auf fremdem Eis soll schon am Sonntag in Düsseldorf gelingen.