fbpx

Braucht der FC Misimovic?

Der bosnische Nationalspieler Zvjezdan Misimovic könnte im Winter zum 1. FC Köln wechseln. Foto: imago / EQ images

Der bosnische Nationalspieler Zvjezdan Misimovic könnte im Winter zum 1. FC Köln wechseln.
Foto: imago / EQ images

Zvjezdan Misimovic wird mit dem 1. FC Köln in Verbindung gebracht. Doch ob der Bosnier den „Geißböcken“ weiterhelfen könnte, ist fraglich.

Dass der 1. FC Köln in der Kreativzentrale neue Impulse braucht, ist offensichtlich. Mit 114 Torschüssen gaben die „Geißböcke“ die zweitwenigsten aller Bundesligisten ab, nach einer Standardsituation gelang dem Aufsteiger bislang lediglich ein einziges Tor. Abhilfe schaffen könnte ein Neuzugang – der ehemalige Wolfsburger Zvjezdan Misimovic wäre im Winter ablösefrei zu haben.

„Am liebsten würde ich in der 1. Bundesliga spielen – aber das Gesamtpaket muss passen“, ließ der Mittelfeldstratege gegenüber „Transfermarkt“ wissen. Misimovic spielte zuletzt für Guizhou Renhe in der chinesischen Liga – dort lag ihm ein Angebot zur Vertragsverlängerung vor, doch das lehnte er dankend ab und will nun wieder in der Bundesliga auflaufen.

In der Saison 2008/09 war der Kreativspieler in der Meister-Saison des VfL Wolfsburg Leistungsträger und bediente auf der Spielmacher-Position überwiegend seine Mitspieler Grafite und Edin Dzeko. Bei seinen 92 Einsätzen für die „Wölfe“ steuerte er 25 Tore und überragende 48 Torvorlagen bei, seine Ecken und Freistöße sorgten stets für Unruhe beim Gegner. Nach seinem Abschied aus Niedersachsen ging es für Misimovic über Galatasaray Istanbul zu Dinamo Moskau und letztendlich nach China. Allesamt können nicht zu den Top-Ligen im Profifußball gezählt werden.

Da stellt sich automatisch die Frage, wie fit der 32-Jährige noch ist? Als Laufwunder galt der bei Bayern München ausgebildete Spielmacher noch nie. Passt er in das System der „Geißböcke“? Der FC belegt in der Laufstatistik eh schon einen Abstiegsplatz. Auf höchstem Leistungsniveau hat Misimovic in den vergangenen Jahren nicht gespielt, die Bundesliga hat sich seit seinem Abschied enorm weiterentwickelt. Der Deutsch-Bosnier müsste bei seiner Rückkehr nicht nur läuferisch zulegen, sondern sich auch taktisch zurecht finden.

Ein kreativer Spieler wie Misimovic würde dem FC durchaus weiterhelfen. Dennoch könnten die Gehaltsvorstellungen des deutschen Meisters von 2009 den Deal zum Platzen bringen. Darüber hinaus ist es wahrscheinlich, dass der gebürtige Münchener sich in der Rückrunde neu finden muss und die „Geißböcke“ erst zur neuen Saison in vollem Maße von seinen Fähigkeiten profitieren können.

Ob der FC allerdings die Zeit dafür hat, dürfte fraglich sein. Ein fitter und motivierter Misimovic allerdings wäre eine echte Verstärkung für den Aufsteiger.