fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Bayer: Weniger Angst, mehr Punkte

Quelle: IMAGO

Duell aus dem Hinspiel: Bayers Heung-Min Son (r.) gegen Wayne Rooney.

Mit einem Heimsieg gegen Manchester United will Bayer Leverkusen einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale der Champions League machen. Dafür wird aber ein mutigerer Auftritt als im Hinspiel im Old Trafford von Nöten sein.

Die Ausgangslage vor der Partie in der ausverkauften BayArena (20.45 Uhr, ZDF/Sky) ist eindeutig: Der Sieger – sei es Leverkusen oder Manchester – zieht vorzeitig ins Achtelfinale ein. Der Verlierer wird sich mit Schachtjor Donezk noch um den zweiten Platz in der Gruppe streiten müssen. Die Chancen auf einen Sieg der Bayer-Elf stehen recht gut, hat sich das Team von Sami Hyypiä auch in dieser Spielzeit doch als überaus heimstark präsentiert.

 

Doch für einen Sieg gegen Manchester ist Mut gefragt. Mehr Mut als bei der 2:4-Niederlage im Hinspiel in England. „Wir hatten zu viel Respekt, wir waren zu ängstlich. Diesmal werden wir alles versuchen, Manchester zu schlagen“, hat Bayers Mittelfeldspieler Lars Bender gegenüber der „Kölnischen Rundschau“ gesagt. Ausfallen wird Außenstürmer Sidney Sam, für ihn wird Hyypiä wohl Jens Hegeler in die Startelf berufen.