fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Bayer ist in Trondheim gefordert

Quelle: IMAGO

Darf sich Hoffnungen auf einen Einsatz von Beginn an machen: Bayers Dribbler Sidney Sam (links).

Nach dem enttäuschenden 0:0 am ersten Spieltag der Europa-League-Gruppenphase gegen Charkow muss das Team der Trainer Sami Hyypiä und Sascha Lewandowski das Auswärtsspiel in Norwegen heute abend (19 Uhr) unbedingt gewinnen, um nicht frühzeitig unter Druck zu geraten.

In der Bundesliga hat die Werkself einen Fehlstart durch die jüngsten Siege gegen den FC Ausgburg (3:1) und die SpVgg Greuther Fürth (2:0) gerade eben noch so abgewendet. Ähnliches soll nun auch in der Europa League gelingen. Am besten mit einem souveränen Sieg bei Rosenborg Trondheim, doch das wird nicht gerade einfach. Der norwegische Spitzenklub hat am ersten Spieltag mit 2:1 bei Rapid Wien gewonnen und will seine gute Ausgangsposition nun mit einem Heimsieg festigen. „Es wird wichtig sein, die etwas härtere Gangart von Rosenborg anzunehmen“, hat sich Kapitän Simon Rolfes schon eine Taktik für das Spiel zurechtgelegt.

 

Bayer dagegen hat beim Unentschieden gegen Metalist Charkow in der BayArena enttäuscht und muss den Punktverlust nun dringend ausgleichen. Dabei helfen soll vor allem wieder der spanische Neuzugang Daniel Carvajal. Der Neuzugang von Real Madrid hat in den vergangenen Wochen mit guten Leistungen überzeugt und sich auf der linken Abwehrseite etabliert. Auch Sidney Sam, der mit seinen beiden Treffern das Duell mit Greuther Fürth entschieden hat, darf sich berechtigte Hoffnungen auf einen Einsatz von Beginn an machen. „Wir werden ein bisschen rotieren, aber wie viel, wissen wir noch nicht“, sagt Sami Hyypiä, wollte jedoch noch keine weiteren Details verraten.