fbpx

Ausgeglichener Start für die Haie

Quelle: imago

Haie-Goalie Danny Aus den Birken stand in den ersten beiden Spielen im Fokus. Besonders in Straubing avancierte er zum Matchwinner für den KEC.

Sieg und Niederlage lagen für den KEC nah beieinander: Uwe Krupps Premiere geht schief, doch in Straubing sorgt das KEC-Team für den ersten Haie-Sieg der Saison. Aus dem ersten Wochenende gehen die Kölner Haie mit drei Punkten. Beide Begegnungen waren hart umkämpft und verliefen bis kurz vor Schluss äußerst eng.

Dennoch fallen die Fazits unterschiedlich aus: Gegen Ingolstadt spielten die Haie gut, konnten allerdings klarste Gelegenheiten nicht nutzen. Am Ende stand eine bittere 1:2-Niederlage, aus der die Haie zwar keine Punkte, aber dafür positive Aspekte mitnehmen konnten.

Zählbares konnte der KEC dafür am Sonntag aus Straubing mitnehmen. Nach 0:1-Rückstand drehten die Haie die Partie im letzten Drittel und holten dank Treffer von Gogulla, Lüdemann, Müller und Lakos einen 4:1-Auswärtserfolg in Bayern.

Bedanken kann sich die Krupp-Mannschaft dabei vor allen Dingen bei Torwart Danny Aus den Birken, der die Straubinger Angreifer in Serie zur Verzweiflung brachte und 39 Schüsse der Straubinger parierte.

Bereits morgen streben die Haie nach ihrem zweiten Saisonerfolg, dann sind die Augsburger Panther zu Gast in der Lanxess Arena.