fbpx

Aus den Birken nachnominiert

Quelle: Imago

Haie-Goalie Danny aus den Birken, derzeit statistisch gesehen bester Torwart der DEL, steht im Kader der Nationalmannschaft für den Deutschland-Cup. Dort könnte der 26-jährige sein Debüt geben.

Große Ehre für Danny aus den Birken: Der Haie-Goalie wurde von Bundestrainer Jakob Kölliker für den Deutschland-Cup nachnominiert. Zuerst sah es nach einer Enttäuschung für Danny aus den Birken aus: Im zuerst veröffentlichten DEB-Kader für den vom 11. bis zum 13. November stattfindenden Deutschland-Cup fehlte sein Name.

Auf der Torwartposition wurden von Neu-Bundestrainer Jakob Kölliker der Ex-Kölner Dimitri Pätzold (Hannover Scorpions), der Münchner Goalie Jochen Reimer und Rob Zepp von den Eisbären Berlin nominiert.

Doch heute drehte sich das Blatt für den Kölner Torwart, der derzeit statistisch gesehen der Beste der Deutschen Eishockey-Liga ist: Eisbär Zepp sagte Kölliker ebenso wie sein Mannschaftskamerad Constantin Braun ab – aus den Birken rückte in den finalen Kader für das in München stattfindende Turnier nach.

Damit steht der kölsche Rückhalt vor seinem Debüt in der Nationalmannschaft – ebenso wie die erstmals nominierten Benedikt Schopper (EHC Wolfsburg) und Evan Kaufmann (Düsseldorfer EG).

Neben aus den Birken sind von den Kölner Haien noch Abwehrmann Kevin Lavallee und Stürmer Philip Gogulla im Aufgebot der Nationalmannschaft. Aussortiert wurden für das Turnier damit Moritz Müller und John Tripp, die im erweiterten Kader gestanden hatten.

Die DEB-Auswahl trifft beim Deutschland-Cup in der Münchner Olympiahalle als Titelverteidiger auf die Schweiz, die Slowakei und die USA.