fbpx

Aufatmen bei DSHS SnowTrex

Die Kölner Volleyballerinnen der Deutschen Sporthochschule werden auch nächstes Jahr in der 2. Bundesliga auflaufen. Eine Zwangsversetzung in die Südstaffel und der damit verbundene mögliche Rückzug des Sponsors ist vom Tisch.
SnowTrex VBL

Kommen auch weiterhin in den Genuss von Zweitliga-Volleyball: Spielerinnen und Zuschauer des Teams DSHS SnowTrex Köln (Foto: Martin Miseré)

Letzte Saison konnten die Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln trotz Meisterschaft nicht in die erste Volleyball-Bundesliga (VBL) aufsteigen, weil sie ihre Heimspielstätte nicht den Anforderungen der höchsten deutschen Spielklasse entspricht. Nun, knapp ein Jahr später, ist das Team um Coach Jimmy Czimek froh, den Spielbetrieb in der zweiten Liga aufrecht erhalten zu können. Gefährdet war dies durch eine im Raum stehende Reform der Ligen.

Diese ist jetzt allerdings, wie die VBL heute bekannt gab, vom Tisch. Für Köln hätte die angedachte Flexibilisierung der Nord- und Südstaffeln der 2. Bundesliga eine mögliche Zwangsversetzung in die Südstaffel bedeutet, was wiederum weitreichende Konsequenzen gehabt hätte. Ein Rückzug des Hauptsponsors und Namensgebers SnowTrex, dessen Kunden zu großen Teilen im Norden Deutschlands und insbesondere im Ruhrgebiet sesshaft sind, hätte möglicherweise das Aus des letztjährigen Meisters bedeutet.

Bundesliga-Volleyball in Köln geht weiter

„Ich bin sehr erleichtert über das Votum der Zweitliga-Vereine und danke denjenigen, die sich bei ihrer Abstimmung in unsere Situation hineinversetzt haben“, freut sich Vereinsvorsitzender und Teammanager Thomas Bartel, auch in der kommenden Saison mit den Kölner Volleyballerinnen am Ligaspielbetrieb teilnehmen zu können.

„Nun haben wir, d.h. vor allem auch unsere Spielerinnen und Fans Gewissheit, dass es hier in der Domstadt weitergeht und wir können beruhigt in die Zukunft schauen“, spielt Thomas Bartel darauf an, dass er bei einer Ligaflexibilisierung erst Mitte Mai gewusst hätte, ob sein Team im Norden oder Süden der Republik aufschlägt.

Nun bleibt aus Sicht von DSHS SnowTrex noch zu hoffen, dass von den aufstiegsinteressierten Vereinen im Süden auch einige das Vorhaben 2. Bundesliga angehen, so dass sich die Südstaffel in der nächsten Saison möglicherweise von ganz alleine wieder auffüllt.