fbpx
Köln.Sport
News Ticker

Auf Kermas folgt Merz bei Rot-Weiss Köln

Quelle: IMAGO

Stefan Kermas gibt sein Amt als Trainer von Rot-Weiss Köln zur nächsten Saison auf.

Stefan Kermas beendet aus beruflichen Gründen zum Saisonende seinen Trainerjob bei Rot-Weiss Köln. Kermas, einer der anerkanntesten Hockey-Trainer in ganz Deutschland, zieht im Sommer zurück nach München, um dort als Geschäftsführer in einen Beruf außerhalb des Hockeys einzusteigen.

Frederik Merz, derzeit noch Co-Trainer bei den Bundesliga-Herren von Alster Hamburg, übernimmt ab 01.08.2013 den Cheftrainer-Posten von Kermas bei den ersten Herren von Rot-Weiss Köln und dessen Co-Trainer-Job unter Markus Weise bei der deutschen Herrenhockey-Nationalmannschaft.

 

Roland Löwe (Vorstand Hockey): „Wir bedauern zwar sehr, dass Stefan sich zu dieser Entscheidung entschlossen hat. Wir sind aber überzeugt, mit Frederik Merz den besten Nachfolger gefunden zu haben. Er wird nahtlos an die Arbeit von Stefan anknüpfen können.“

Stefan Kermas: „Die Rückkehr nach München hat rein persönliche Gründe und bietet mir zudem die Chance, außerhalb des Hockeys eine beruflich spannende Aufgabe wahrzunehmen. Mit meinen Kölner Jungs stehen mit der deutschen Meisterschaft und EHL noch zwei tolle Ziele auf dem Programm, welche wir unverändert weiter angreifen.“

Frederik Merz: „Ich musste nicht lang überlegen und freue mich sehr auf die Zeit mit Rot-Weiss Köln.
Die Zusammenarbeit mit so einer Mannschaft ist für jeden Trainer eine spannende Aufgabe und
Herausforderung.“